Ring des Landes Salzburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ring des Landes Salzburg ist die höchste Auszeichnung, die vom Land Salzburg vergeben wird. Sie ist hierarchisch über dem mehrstufigen Ehrenzeichen des Landes Salzburg angesiedelt.

Grundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ring des Landes Salzburg wird für besondere Verdienste um das Land Salzburg verliehen. Er soll jährlich höchstens an zwei Personen verliehen werden. Die Auszeichnung darf nur verliehen werden, wenn die Verdienste nicht durch andere Ehrungen des Landes gewürdigt werden. Die Verleihungskriterien orientieren sich an denen für das Ehrenzeichen des Landes Salzburg, werden aber wesentlich strenger ausgelegt.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei diesem Ehrenring handelt es sich um einen glatten Goldring mit einem facettierten Stein, auf dem das salzburgische Landeswappen eingearbeitet ist. Im Ring ist auch die laufende Nummer der ausgezeichneten Träger eingraviert.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ring wird meist vom salzburgischen Landeshauptmann persönlich übergeben. Zusätzlich wird eine Urkunde mit dem Landeswappen, dem Namen und der Originalunterschrift des Landeshauptmannes überreicht.

Träger des Ehrenringes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liste ist unvollständig.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]