Rinxent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rinxent
Wappen von Rinxent
Rinxent (Frankreich)
Rinxent
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Boulogne-sur-Mer
Kanton Desvres
Gemeindeverband Terre des Deux Caps
Koordinaten 50° 48′ N, 1° 44′ OKoordinaten: 50° 48′ N, 1° 44′ O
Höhe 7–90 m
Fläche 8,38 km2
Einwohner 2.972 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 355 Einw./km2
Postleitzahl 62720
INSEE-Code
Website http://www.ville-rinxent.fr/

Rathaus von Rinxent

Rinxent (niederländisch: Erningsem) ist eine französische Gemeinde mit 2.972 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Boulogne-sur-Mer und ist Teil des Kantons Desvres. Die Einwohner werden Rinxentois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rixent liegt am Fluss Slack. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Umgeben wird Rixent von den Nachbargemeinden Ferques im Norden, Rety im Osten, Wierre-Effroy im Süden sowie Marquise im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
3.267 3.340 3.195 3.094 2.860 2.797 2.772 2.771

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin, ursprünglich im 15./16. Jahrhundert errichtet, Mitte des 19. Jahrhunderts mit der heutigen Kubatur umgebaut
  • Kirche Saint-Maur in der Ortschaft Hydrequent aus dem 16. Jahrhundert, kleinere Umbauten Ende des 19. Jahrhunderts
  • Reste der alten Burg
  • Rathaus
  • Das Marmor-Haus (Museum)
  • Dombunker im Steinbruch von Hydrequent, im Zweiten Weltkrieg durch die deutsche Armee für das Eisenbahngeschütz Krupp K5 (E)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rinxent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien