Rio Guaporé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rio Guaporé
Iténez
Blick auf den Rio Guaporé bei Pontes e Lacerda (Brasilien)

Blick auf den Rio Guaporé bei Pontes e Lacerda (Brasilien)

Daten
Lage Brasilien/Bolivien
Flusssystem Amazonas
Abfluss über Mamoré → Madeira → Amazonas → Atlantik
Quelle nordöstlich von Pontes e Lucerda
14° 35′ 58″ S, 58° 57′ 11″ W
Quellhöhe 631 m
Mündung bei Sorpresa in den Río MamoréKoordinaten: 11° 53′ 15″ S, 65° 1′ 53″ W
11° 53′ 15″ S, 65° 1′ 53″ W
Mündungshöhe 131 m
Höhenunterschied 500 m
Länge 1530 km
Einzugsgebiet 266.460 km²
Abfluss MQ
1530 m³/s
Linke Nebenflüsse Rio Alegre, Rio Verde, Río Paraguá, Río Blanco, Río Machupo
Rechte Nebenflüsse Rio Guatire, Rio Branco o Cabixi, Rio Corumbiara, Rio Colorado, Rio Massaco
Mittelstädte Pontes e Lucerda, Vila Bela, Petania, Pimenteiras d'Oeste, Villazón, Matequa, Santo Antonio, Príncipe de Beira, Puerto Uztarez

Der Rio Guaporé ist ein rechter Nebenfluss des Río Mamoré in Brasilien im Grenzgebiet zu Bolivien. Sein bolivianischer Name ist Río Iténez.

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss entspringt als Guaporé im brasilianischen Mato Grosso etwa 150 km nordöstlich von Pontes e Lucerda. Der Guaporé fließt unterhalb der Stadt weitere 120 km in westlicher Richtung und vereinigt sich dann bei Vila Bela da Santíssima Trindade mit dem Rio Alegre. Er fließt weitere 180 km in nördlicher Richtung und trägt dann als Grenzfluss zwischen den brasilianischen Bundesstaaten Mato Grosso und Rondônia und den ostbolivianischen Departamentos Santa Cruz und Beni den Doppelnamen Guaporé/Iténez, bevor er bei Sorpresa in den Río Mamoré mündet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Guaporé River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Amazonasbecken mit dem Río Guaporé