Rio Mira (Atlantischer Ozean)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mira
Rio Mira
Der Rio Mira bei Vila Nova de Milfontes

Der Rio Mira bei Vila Nova de Milfontes

Daten
Lage Beja (Portugal)
Flusssystem Rio Mira
Quelle in der Serra do Caldeirão
Quellhöhe 470 m
Mündung bei Vila Nova de Milfontes in den Atlantischen OzeanKoordinaten: 37° 43′ 25″ N, 8° 46′ 55″ W
37° 43′ 25″ N, 8° 46′ 55″ W
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 470 m
Sohlgefälle 3,2 ‰
Länge 145 km
Einzugsgebiet 1600 km²
Linke Nebenflüsse Macheira, Guilherme, Telhares
Rechte Nebenflüsse Torgal, Luzianes, Perna Seca
Durchflossene Stauseen Santa Clara
Mittelstädte Vila Nova de Milfontes
Kleinstädte Odemira
Gemeinden Odemira

Der Rio Mira ist ein Fluss im Alentejo/Portugal. Er entspringt in der Serra do Caldeirão 470 m über dem Meer und mündet bei Vila Nova de Milfontes in den Atlantik. Es handelt sich beim Mira um einen Fluss der von Süden nach Norden fließt, so wie der benachbarte Fluss Rio Sado. Der Fluss ist 145 km lang. Zuflüsse des Rio Mira sind u. a. Ribeira do Torgal und die Flüsse Luzianes und Perna Seca auf der rechten Seite sowie die Flüsse Macheira, Guilherme und Telhares auf der linken Seite.

Rio Mira bei Vila Nova de Milfontes

Das Tal des Rio Mira zwischen dem Ort Odemira und der Mündung bei Vila Nova de Milfontes ist Teil des Nationalparks Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina.

Ca. 10 km flussaufwärts von Odemira befindet sich die Talsperre Santa Clara.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]