Riot Act (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Riot Act
Studioalbum von Pearl Jam

Veröffentlichung(en)

12. November 2002

Aufnahme

Februar – Mai 2002

Label(s)

Epic Records

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Alternative Rock, Grunge, Folk Rock

Anzahl der Titel

15

Laufzeit

54:15

Besetzung

Produktion

Adam Kasper, Pearl Jam

Studio(s)

Studio X sowie Space Studio, Seattle, Washington

Chronologie
Binaural
(2000)
Riot Act Pearl Jam
(2006)
Singleauskopplungen
8. Oktober 2002 I Am Mine
15. November 2002 Bu$hleager
11. Februar 2003 Save You
18. Februar 2003 Love Boat Captain

Riot Act (siehe auch Riot Act) ist das siebte Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Pearl Jam. Das Album erschien im November 2002 beim Label Epic Records/Sony Music. Es war die letzte Studioveröffentlichung der Band mit neuem Material bei diesem Label.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Tour zum Album Binaural legte die Band eine Pause von etwa einem Jahr ein. Riot Act entstand schließlich in zwei Aufnahmesessions im Februar und April 2002 im Studio X in Seattle, Washington.[1] Produzent war Adam Kasper, der bereits zuvor als Toningenieur für Pearl Jam gearbeitet hatte. Abgemischt wurde das Album von Brendan O’Brien im Space Studio ebenfalls in Seattle im Mai 2002. Das Album erreichte Platz 5 der Billboard 200 und Platz 13 der deutschen Charts.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Can’t Keep (Vedder) - 3:39
  2. Save You (Ament, Cameron, Gossard, McCready, Vedder) - 3:50
  3. Love Boat Captain (Gaspar, Vedder) - 4:36
  4. Cropduster (Cameron, Vedder) - 3:51
  5. Ghost (Ament, Vedder) - 3:15
  6. I Am Mine (Vedder) - 3:35
  7. Thumbing My Way (Vedder) - 4:10
  8. You Are (Cameron, Vedder) - 4:30
  9. Get Right (Cameron) - 2:38
  10. Green Disease (Vedder) - 2:41
  11. Help Help (Ament) - 3:35
  12. Bu$hleaguer (Gossard, Vedder) - 3:57
  13. 1/2 Full (Ament, Vedder) - 4:10
  14. Arc (Vedder) - 1:05
  15. All or None (Gossard, Vedder) - 4:37

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yahoo! Music: Pearl Jam's Agenda For 2002 (Memento vom 7. September 2006 im Internet Archive)