Ripi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ripi
Wappen
Ripi (Italien)
Ripi
Staat Italien
Region Latium
Provinz Frosinone (FR)
Koordinaten 41° 37′ N, 13° 26′ OKoordinaten: 41° 36′ 45″ N, 13° 25′ 34″ O
Höhe 300 m s.l.m.
Fläche 31 km²
Einwohner 5.270 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 170 Einw./km²
Postleitzahl 03027
Vorwahl 0775
ISTAT-Nummer 060058
Volksbezeichnung Ripani
Schutzpatron San Giorgio Martire
Website Ripi

Ripi ist eine Gemeinde in der Provinz Frosinone in der italienischen Region Latium mit 5270 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Sie liegt 94 km südöstlich von Rom und 10 km südöstlich von Frosinone.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ripi liegt auf einem Hügel in der historischen Landschaft Ciociaria. Zu Ripi gehören die Ortsteile Colle Castagno und San Giovanni.

Die Nachbarorte sind: Arnara, Boville Ernica, Ceprano, Pofi, Strangolagalli, Torrice und Veroli.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung der Volsker wurde 306 v. Chr. eine römische Kolonie. Nach der Völkerwanderungszeit wurde sie ein Zankapfel zwischen lokalen Adelsfamilien und den Bischöfen von Veroli. 1410 setzten sich schließlich die Colonna durch, die Ripi bis 1816 regierten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 4.045 5.233 7.127 7.628 7.748 5.296 5.333 5.282

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giovanni Celli (Bürgerliste) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt. Seit dem 26. Mai 2014 ist Roberto Zeppieri Bürgermeister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.