Departamento de Risaralda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Risaralda)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Risaralda
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt Pereira
Gouverneur Sigifredo Salazar Osorio (2016–2019)
Fläche 4.140 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
897.509 
217 Einwohner/km²
Urbanisierung 73,2%
Alphabetisierungsrate 89%
Gemeindeanzahl 14
Volksbezeichnung
Wichtige Städte Dosquebradas, Santa Rosa de Cabal
Karte
EcuadorPeruBrasilienNiederlandeVenezuelaPanamaDepartamento del AtlánticoDepartamento del MagdalenaLa GuajiraDepartamento de BolívarDepartamento del CesarDepartamento de Norte de SantanderDepartamento de SucreDepartamento de CórdobaDepartamento de AntioquiaDepartamento de SantanderDepartamento del ChocóDepartamento del AraucaDepartamento de CasanareDepartamento de BoyacáDepartamento de CaldasDepartamento de RisaraldaQuindíoBogotáCundinamarcaTolimaValle del CaucaDepartamento de CaucaDepartamento de NariñoDepartamento de HuilaDepartamento de PutumayoVichadaMeta (Kolumbien)GuainíaGuaviareDepartamento de CaquetáDepartamento del VaupésDepartamento de AmazonasKarte
Über dieses Bild
Lage von Risaralda in Kolumbien

Das Departamento de Risaralda ist ein Departamento im Zentrum Kolumbiens. Im Uhrzeigersinn von Norden liegen die Departamentos Antioquia, Caldas, Tolima, Quindío, Valle del Cauca und Chocó.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Kaffee dominiert in der Landwirtschaft, gefolgt von Zuckerrohr, Bananen, Maniok und Mais. Die Industrie hat sich in Pereira und Dosquebradas angesiedelt. Es werden Fahrzeugzubehör, Baumaterialien und Textilien hergestellt und Leder verarbeitet.

Die beiden Nationalparks Los Nevados und Tatamá liegen teilweise auf dem Gebiet von Risaralda.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departamento de Risaralda besteht aus 14 Gemeinden. Die Einwohnerzahlen sind auf Grundlage der Volkszählung des DANE 2005 angegeben, hochgerechnet für das Jahr 2018.

Gemeinde Einwohnerzahl 2018[1]
Apía 19.426
Balboa 6.333
Belén de Umbría 27.728
Dosquebradas 204.739
Guática 15.169
La Celia 8.544
La Virginia 32.265
Marsella 23.917
Mistrató 16.595
Pereira 476.636
Pueblo Rico 13.817
Quinchía 33.941
Santa Rosa de Cabal 72.836
Santuario 15.821

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]