Rise Up (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rise Up
Andra Day
Veröffentlichung 28. August 2015
Länge 4:13
Genre(s) Soul
Autor(en) Cassandra Monique Batie, Jenn Decilveo
Album Cheers to the Fall

Rise Up ist ein Song der US-amerikanischen R&B-Sängerin Andra Day. Das Stück wurde am 28. August 2015 als Single aus ihrem Debütalbum Cheers to the Fall ausgekoppelt, das am selben Tag erschien.

Inhalt und Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel des Liedes, Rise Up, kann mit sich erheben aber auch sich empören übersetzt werden. Das Lied erzählt von wegweisenden afroamerikanischen Frauen, die etwas geleistet und andere inspiriert haben und endet mit den Worten „We'll rise up, and we'll do it a thousand times again, for you.“ („Wir werden uns erheben, und wir werden es tausendmal wieder tun, für euch.“)

Für das Musikvideo zum Lied, das im Mai 2016 erschien, war M. Night Shyamalan mit der Regie beauftragt worden; es ist sein erstes Musikvideo.[1]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andra Day, 2016

Da insbesondere die Geschichte des Soul mit dem Kampf der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gegen Rassentrennung und für Gleichberechtigung eng verknüpft ist und das Lied Afroamerikaner, die als Vorbild dienen, zum Inhalt hat, wird es immer wieder bei diesbezüglich thematisch verknüpften Ereignissen gespielt.

Im November 2015 sang Andra Day das Lied gemeinsam mit Nick Jonas bei Shining A Light: A Concert for Progress on Race in Los Angeles.[2] Nach dem Massaker in Orlando sang Day das Lied im Juni 2016 im Rahmen der Fernsehsendung Austin City Limits in Austin.[3]

Der erste Trailer zum Film The Birth of a Nation des Regisseurs und Aktivisten Nate Parker war mit dem Lied Rise Up unterlegt. Das Lied ließ hierbei die Ansprache eines Anführers eines Sklavenaufstandes im Trailer musikalisch widerhallen[4] und untermalte den späteren Griff zu den Waffen.[5] Am 28. Juni 2015 präsentierte Day ihren Song im Rahmen der BET Awards 2015.[6]

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. Februar 2016 erreichte das Lied mit Platz 24 seine beste Platzierung in den iTunes-Charts. Im Dezember 2015 wurde Rise Up im Rahmen der Grammy Awards 2016 als die beste R&B-Darbietung für einen Grammy nominiert. Auch das Album Cheers to the Fall erhielt eine Grammy-Nominierung als bestes R&B-Album. Im Oktober 2016 erreichte die Single in den USA Goldstatus.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daniel Kreps: Watch Andra Day's M. Night Shyamalan-Directed Video In: Rolling Stone. Abgerufen am 30. Juni 2016.
  2. Nick Jonas & Andra Day Perform 'Rise Up' At 'Shining A Light' Concert In: hollywoodlife.com, 20. November 2015.
  3. Lauren Craddock: Watch Andra Day 'Rise Up' in Solidarity With Orlando Victims for 'Austin City Limits' Performance In: billboard.com, 13. Juni 2016.
  4. What's The Song In 'The Birth Of A Nation' Trailer? It Echoes Turner's Inspiring Preaching In: bustle.com, 22. Juni 2016.
  5. Annette Bögelsack: The Birth of a Nation – Neuer emotionaler Trailer zum Sklaverei-Epos In: moviepilot.de, 22. Juni 2016.
  6. Andra Day. 10 New Artists You Need to Know: July 2015 In: Rolling Stone, 10. Juli 2015.
  7. Brian Cantor: Andra Day's 'Rise Up' receives a gold certification in the United States, confirming 500K in digital units In: headlineplanet.com, 18. Oktober 2016.