Rishi Sunak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rishi Sunak (Juni 2017)

Rishi Sunak MP (* 12. Mai 1980 in Southampton) ist ein britischer Politiker. Er gehört der Konservativen Partei an und vertritt seit der Unterhauswahl 2015 den Wahlkreis Richmond (Yorks) im House of Commons. Nach dem Rücktritt des britischen Finanzministers Sajid Javid übernahm er am 13. Februar 2020 dessen Amt.[1]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Yashvir war Hausarzt und seine Mutter Usha war Apothekerin, die eine Apotheke betrieb. Seine Großeltern wurden in Punjab geboren und emigrierten in den 1960er Jahren aus Ostafrika nach Großbritannien.[2] Er ist das älteste von drei Geschwistern und Hindu.[3]

Sunak ist seit August 2009 mit Akshata Murthy verheiratet, der Tochter des Mitgründers von Infosys N. R. Narayana Murthy. Sie lernten sich beim Studium an der Stanford University kennen und haben zwei Töchter.[4]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sunak studierte am Lincoln College (Oxford) und an der Stanford Graduate School of Business. Danach arbeitete er unter anderem als Analyst für Goldman Sachs.[5]

Im Zuge der britischen Unterhauswahl 2015 zog Sunak in das House of Commons als Abgeordneter ein. Er erreichte 51,4 % der Wählerstimmen. Bei der britischen Unterhauswahl 2017 konnte er sein Ergebnis auf 63,9 % verbessern. Im Rahmen der britischen Unterhauswahl 2019 verlor Sunak lediglich 0,3 % an Zuspruch.

Sunak unterstützte den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs.[6] Während der COVID-19-Pandemie im Vereinigten Königreich machte Sunak den Vorschlag, allen Erwachsenen und Kindern Gutscheine im Wert von 500 £ beziehungsweise 250 £ auszuhändigen, um damit die Ausgaben in Wirtschaftssektoren zu stärken, welche am stärksten von der Krise betroffen sind.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rishi Sunak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Britischer Finanzminister Javid nach Kabinettsumbildung zurückgetreten - derStandard.at. Abgerufen am 13. Februar 2020 (österreichisches Deutsch).
  2. UK Cabinet member Rishi Sunak on being British, Indian & Hindu at same timeBusiness Standard
  3. Who is the new chancellor Rishi Sunak?BBC News
  4. Amit Roy: Murthy son-in-law gets Hague's seat. In: The Telegraph, 20. Oktober 2014. Abgerufen am 24. März 2020. 
  5. B. S. Reporter: Quite positive that Rishi will do well as a MP, says Murthy. In: Business Standard India. 8. Mai 2015 (business-standard.com [abgerufen am 13. Februar 2020]).
  6. EU vote: Where the cabinet and other MPs stand. In: BBC News. 22. Juni 2016 (bbc.com [abgerufen am 13. Februar 2020]).
  7. Toby Helm: Sunak considers £500 vouchers for all UK adults to spend in Covid-hit firms. In: The Observer. 5. Juli 2020, ISSN 0029-7712 (theguardian.com [abgerufen am 5. Juli 2020]).