Rita Jaeger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rita Jaeger (* 3. Januar 1935 in Gleiwitz) war in den 1960er Jahren ein international bekanntes deutsches Model.

Nach Flucht und Vertreibung kam sie Ende des Zweiten Weltkriegs völlig mittellos nach Westdeutschland und zog 1951 mit ihrer Familie nach Stuttgart. Dort wurde sie als 16-Jährige bei einer Misswahl von Walter E. Lautenbacher entdeckt und für ihre ersten Mode- und Werbeaufnahmen verpflichtet.[1][2] Dies war der Beginn einer internationalen Karriere als Fotomodell in den 1960er Jahren.

Nach dem Ende der aktiven Modelzeit gründete Rita Jaeger eine Modelagentur in Stuttgart, die sie über 30 Jahre lang leitete. Sie lebt seit ihrem Ruhestand in Stuttgart.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rita Jaeger: Fräuleinwunder, Topmodel, Agenturchefin – ein Leben auf Hochglanz. hansanord Verlag, Feldafing 2008, ISBN 978-3-940873-00-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Model. Ganz groß in Mode (Memento vom 12. Februar 2013 im Webarchiv archive.is), Stuttgarter Zeitung vom 30. März 2006
  2. Rita Jaeger: Fräuleinwunder, Topmodel, Agenturchefin - ein Leben auf Hochglanz. hansanord Verlag, Feldafing 2008, ISBN 978-3-940873-00-2