Ritsu Dōan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ritsu Dōan
Ritsu Dōan (2019)
Personalia
Geburtstag 16. Juni 1998
Geburtsort AmagasakiJapan
Größe 172 cm
Position Flügel, Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Urakaze FC Amagasaki
Nishinomiya Soccer School
2011–2015 Gamba Osaka
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 Gamba Osaka 15 0(3)
2017–2019 FC Groningen 61 (15)
2019–2022 PSV Eindhoven 43 (10)
2020–2021 → Arminia Bielefeld (Leihe) 34 0(5)
2022– SC Freiburg 2 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017 Japan U20 5 0(3)
2021 Japan Olympia 6 0(1)
2018– Japan 26 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. August 2022

2 Stand: 5. Juli 2022

Ritsu Dōan (jap. 堂安 律, Dōan Ritsu; * 16. Juni 1998 in Amagasaki) ist ein japanischer Fußballspieler. Er steht beim SC Freiburg unter Vertrag und ist A-Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dōan spielte seit 2011 für den Gamba Osaka und gehörte seit 2015 zum Profikader. 2017 folgte ein Wechsel auf Leihbasis zum FC Groningen, von dem er 2018 fest verpflichtet wurde. Ende August 2019 wechselte Dōan zum Ligakonkurrenten PSV Eindhoven, bei dem er einen Vertrag bis 30. Juni 2024 unterschrieb.[1]

Anfang September 2020 wurde Dōan für die Saison 20202/21 in die Bundesliga an den Aufsteiger Arminia Bielefeld verliehen.[2] Dōan traf in seinem vierten Bundesligaspiel bei der 1:4-Niederlage gegen den FC Bayern München erstmals für die Arminen.[3] Der Japaner kam in dieser Saison in sämtlichen Bielefelder Pflichtspielen zum Einsatz und trug zum Klassenerhalt fünf Tore sowie drei Vorlagen bei. Entsprechend bemühte sich der Verein um einen langfristigen Verbleib des Leistungsträgers, konnte die Ablösesumme von rund 5 Million Euro allerdings nicht aufbringen.

Zudem gab der deutsche Eindhoven-Trainer Roger Schmidt an, in der folgenden Spielzeit mit Dōan zu planen, weswegen er zur Saison 2021/22 in die Eredivisie zurückkehrte.[4] Dōan absolvierte 24 Ligaspiele, stand 17-mal in der Startelf und erzielte 8 Tore. Zudem lief er in 4 Gruppenspielen in der Europa League und somit erstmals auf internationaler Bühne auf. Die PSV beendete die Gruppe auf dem 3. Platz und spielte daher in der K.-o.-Phase der Conference League weiter. Dort spielte Dōan 6-mal und erzielte ein Tor, ehe man im Viertelfinale an Leicester City scheiterte.

Zur Saison 2022/23 kehrte Dōan in die Bundesliga zurück und wechselte zum SC Freiburg.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der japanischen U20-Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die U20-Weltmeisterschaft 2017. Hier erreichte die Mannschaft das Achtelfinale, wobei Dōan in allen vier Spielen in der Startelf stand und drei Tore erzielte.[1]

Am 11. September 2018 debütierte Dōan für die A-Nationalmannschaft Japans in einem Freundschaftsspiel gegen Costa Rica, welches 3:0 gewonnen wurde.[6][1] Er wurde in den Kader der Asienmeisterschaft 2019 berufen, wo er in sechs Einsätzen zwei Tore erzielte. Im Finale, welches gegen Katar mit 3:1 verloren ging, kam Dōan erstmals im Turnier nicht zum Einsatz.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d #11 Ritsu Doan. 3. September 2020, abgerufen am 3. September 2020.
  2. Arminia leiht 7,5-Millionen-Euro-Profi Ritsu Doan aus Eindhoven. 5. September 2020, abgerufen am 5. September 2020.
  3. Lewandowski und Müller überragen: FC Bayern rollt zum nächsten Sieg. Abgerufen am 17. Oktober 2020 (deutsch).
  4. Jan Ahlers: Ritsu Doan wird nicht zur Arminia-Konkurrenz wechseln. In: nw.de. 8. Juli 2021, abgerufen am 20. Juli 2021.
  5. Herzlich Willkommen, Ritsu Doan, scfreiburg.com, 5. Juli 2022, abgerufen am 5. Juli 2022.
  6. Japan schlägt Costa Rica klar. 11. September 2018, abgerufen am 2. September 2020.