RoPax-Schiff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Die Finnstar, eine Passagier- und Frachtfähre auf der Route Helsinki–Travemünde

RoPax steht als Kurzform für Roll On/Roll Off für Ladung sowie Pax für Passagiere.

Bei RoPax-Fähren, auch Kombicarrier genannt, handelt es sich um RoRo-Schiffe, die zudem auch mehr als 12 Passagiere befördern können. Sie sind eine Art Kombifähren mit der Möglichkeit, sowohl Frachtgut als auch Passagiere zu befördern.

RoPax-Fähren haben große, leicht und schnell zu be- und entladende Decks, speziell für Straßenfahrzeuge und rollbares Ladegut sowie teilweise auch Eisenbahnfahrzeuge (Eisenbahnfähre). Häufig verfügen sie über Einrichtungen wie Restaurants, Kinos und Spielkasino, oft gibt es auch separate Bereiche für Fernfahrer mit separaten Speiseräumen und Kabinen mit Duschen.

RoPax-Fähren werden unter anderem auf den Strecken GöteborgKiel, Kiel–Klaipėda, Hoek van HollandHarwich, Frederikshavn–Göteborg, HolyheadDublin, GdyniaKarlskrona, Travemünde–Trelleborg, Rostock–Trelleborg, Sassnitz–Trelleborg, Rostock–Gedser und AnconaIgoumenitsa eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]