RoPax-Schiff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Finnstar, eine kombinierte Passagier-Fracht-Fähre auf der Route Helsinki – Travemünde

RoPax steht als Kurzform für Roll On/Roll Off von Frachtgut sowie Pax für Passagiere.

Bei RoPax-Fähren, auch Kombifähre oder Kombicarrier genannt, handelt es sich um RoRo-Schiffe, die zudem mehr als 12 Passagiere befördern können.

RoPax-Fähren haben große, leicht und schnell zu be- und entladende Decks, speziell für Straßenfahrzeuge und rollbares Ladegut sowie teilweise auch Eisenbahnfahrzeuge (Eisenbahnfähre). Häufig verfügen sie über Einrichtungen wie Restaurants, Kinos und Spielkasino, oft gibt es auch separate Bereiche für Fernfahrer mit separaten Speiseräumen und Kabinen mit Duschen.

RoPax-Fähren werden weltweit und in Europa unter anderem auf den Strecken GöteborgKiel[1], Kiel – Klaipėda, Hoek van HollandHarwich, Frederikshavn – Göteborg, HolyheadDublin, GdyniaKarlskrona, TravemündeTrelleborg, Helsinki – Travemünde[2], Rostock – Trelleborg, Sassnitz – Trelleborg, Rostock – Gedser[3], StornowayUllapool[4] und AnconaIgoumenitsa eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zwei Auszeichnungen für die Stena Germanica. 22. April 2016, abgerufen am 7. August 2020.
  2. HansaLink Helsinki - Travemünde. Abgerufen am 7. August 2020.
  3. Die neue Dimension in der Fährschifffahrt. Abgerufen am 7. August 2020.
  4. Erfolgreicher Stapellauf für hochmoderne RoPax-Fähre. 21. März 2014, abgerufen am 7. August 2020.