Roald Goethe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Roald Goethe (* 2. März 1960 in Hamburg) ist ein deutscher Unternehmer und Autorennfahrer.

Unternehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roald Goethe ist im Erdöl- und Rohstoffhandel tätig. Von 1994 bis 2005 war er bei Trafigura als Trader tätig. Nach einer Zeit der Selbständigkeit kehrte er im November 2016 in leitender Funktion zu Trafigura zurück. Er übernahm die Zuständigkeiten für das gesamte Afrika-Geschäft[1].

Karriere im Motorsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roald Goethe ist Sammler historischer Rennfahrzeug und kam über Renneinsätze mit diesen Fahrzeugen zum aktuellen Motorsport. So fuhr er unter anderem einen Ferrari Dino 246F1 beim Bahrain Classic 2009. Nach ersten Einsätzen im VdeV Endurance Challenge Renault Clio Cup in Magny-Cours begann er ab der Saison 2010 regelmäßig GT-Rennen zu bestreiten. Nach einem Jahr mit einem Lamborghini Gallardo wechselte er 2012 zu GT-Rennwagen von Aston Martin. Goethe erwarb dabei die jeweiligen Fahrgestelle, die dann bei Prodrive aufgebaut und von Aston Martin Racing eingesetzt wurden.

Goethe ging sowohl in der European- und American Le Mans Series an den Start und fuhr in der Blancpain Endurance Series. Dreimal war Goethe in der GTE-Am-Klasse der 24 Stunden von Le Mans und einmal beim 12-Stunden-Rennen von Sebring am Start. 2015 hatte er einen schweren Unfall, als er vom späteren Gesamtsieger Nico Hülkenberg im Porsche 919 Hybrid beim Überrunden abgedrängt wurde und knapp vor Start-und-Ziel hart in eine Mauer einschlug. Goethe verbrachte einige Zeit im Krankenhaus, konnte aber wieder vollständig genesen und seine Karriere fortsetzen.

Roald Goethe ist verheiratet, Vater zweier Kinder und lebt in Monaco und Dubai.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2011 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Gulf AMR Middle East Aston Martin V8 Vantage GT2 FrankreichFrankreich Fabien Giroix Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Wainwright Ausfall Unfall
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GTE Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Campbell-Walter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hall Rang 30
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GTE ItalienItalien Francesco Castellacci Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hall Ausfall Unfall

Sebring-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2011 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Gulf AMR Middle East Aston Martin V8 Vantage FrankreichFrankreich Fabien Giroix Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Wainwright Ausfall Mechanik

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Roald Goethe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roald Goethe kehrt zu Trafigura zurück