Rob Pinkston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rob Pinkston (* 30. Januar 1988 in Atlanta, Georgia; eigentlich William Robert Pinkston IV) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen größeren Bekanntheitsgrad erlangte Pinkston durch die Serie Neds ultimativer Schulwahnsinn, wo er Kokosnusskopf, einen von einer fiesen Gang gemobbten Jungen, drei Jahre lang verkörperte. Bei Punk’d, einer amerikanischen „versteckte Kamera“ Version, welche langjährig von Ashton Kutcher moderiert wurde, hatte er 2005 ein paar Gastauftritte, bei denen er die „Opfer“ reinlegte.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Derby Stallion (2005)
  • The Sasquatch Dumpling Gang (2006)
  • Parental Guidance Suggested (2007)
  • The Legend of Secret Pass (2008)
  • Extreme Movie (2008)

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]