Robbenreservat Kreuzkap

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robbenreservat Kreuzkap

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Robbenkolonie

Robbenkolonie

Lage Erongo, Namibia
Fläche 60 km²
WDPA-ID 1361
Geographische Lage 21° 46′ S, 13° 57′ OKoordinaten: 21° 46′ 21″ S, 13° 57′ 6″ O
Markierung
Karte der staatlichen Schutzgebiete in Namibia
Einrichtungsdatum 1968
Verwaltung Ministerium für Umwelt und Tourismus

Das Robbenreservat Kreuzkap (englisch Cape Cross Seal Reserve) ist ein vom namibischen Ministerium für Umwelt und Tourismus erklärtes Naturreservat. Es schließt das Gebiet Kreuzkap ein.

Das Robbenreservat ist eines der größten und vor allem für Besucher zugänglichen Sammelgebiete der Südafrikanischen Seebären – einer Ohrenrobben-Art – am Festland. Sie bilden hier eine Kolonie von bis zu 250.000 Tieren (letzte Zahlen des Ministeriums von 2007), um im Oktober oder November ihre Jungen zu gebären. In dieser Massierung stellen die Robben ein echtes Problem für die Fischerei dar, weil Robben täglich etwa acht Prozent ihres Eigengewichts an Fischen fressen.

Um eine Überpopulation zu verhindern, werden am Kreuzkap jährlich Robben in größerer Zahl gejagt und zu Schuhen und Taschen verarbeitet.

Die Seebärenkolonie haben sich Schabrackenschakale und Hyänen zum Lebensraum gemacht, hier leben sie am Rand der Wüste und ernähren sich von Robbenjungen und Nachgeburten.

Fotos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Robbenreservat Kreuzkap – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien