Robbie Dunn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robbie Dunn
Spielerinformationen
Name Robert Dunn
Geburtstag 6. Juli 1960
Geburtsort PaisleySchottland
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1977–1979 Kwinana United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1980 North Perth Croatia
1981 Adelaide Azzuri
1982–1983 West Adelaide SC 58 (7)
1984–1985 Preston Makedonia 52 (7)
1986 West Adelaide SC 19 (4)
1987–1988 Melbourne Croatia 38 (2)
1989–1990 Perth Italia
1991 South China AA
1992 Selangor FA
1992–1994 North Perth Croatia
1995 Cockburn City SC
1996 Melville Corinthian
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1985–1988 Australien 36 (3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2007–2009 Perth Glory (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Robert „Robbie“ Dunn (* 6. Juli 1960, Paisley) ist ein in Schottland geborener ehemaliger australischer Fußballspieler und heutiger -trainer. Außerdem ist Dunn als Radiokommentator bei 6RPH Information Radio (Perth) tätig.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robbie Dunn war als Spieler für zahlreiche australische Vereine tätig. Unter anderem spielte er mit Preston Makedonia in der National Soccer League. Im Jahr 1991 wechselte er nach Hongkong zum Rekordmeister South China AA mit denen er sowohl die Hong Kong First Division League als auch sämtliche nationalen Pokalwettbewerbe gewann. Nach diesem erfolgreichen Jahr wechselte Dunn nach Malaysia zu Selangor FA, wo er ein halbes Jahr spielte. Bis zu seinem Karriereende 1996 war der Abwehrspieler wieder für verschiedene Vereine in seinem Heimatland Australien tätig.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1985 und 1988 gehörte Robbie Dunn auch zum Aufgebot der australischen Fußballnationalmannschaft. Er gehörte unter anderem zum Kader bei den Olympischen Sommerspielen 1988, wo er mit seiner Mannschaft im Viertelfinale mit 0:3 gegen den späteren Turniersieger UdSSR ausschied.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine bisher einzige Trainerstation hatte Robbie Dunn von 2007 bis 2009 als Co-Trainer von David Mitchell beim australischen Erstligisten Perth Glory.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Perth Glory name Robbie Dunn and Kenny Lowe new coaching assistants (www.news.com.au, 6. November 2007, englisch)