Robert Beltz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Beltz vor 1930

Robert Beltz (* 14. März 1854 in Nordhausen; † 19. Mai 1942 in Schwerin) war ein deutscher Prähistoriker, der vor allem im Gebiet des früheren Landes Mecklenburg tätig war.

1927 gehörte er mit Wilhelm Unverzagt zu den Gründungsmitgliedern der so genannten „Burgwallarbeitsgemeinschaft“, die 1927–29 auch die erste Burgwallkartei für Mecklenburg erarbeitete. Von 1910 bis 1930 war Beltz Abteilungsvorstand am Schweriner Landesmuseum. Das Amt des Denkmalpflegers für vorgeschichtliche Denkmäler behielt er weiterhin.

Bedeutend waren seine Forschungen zur Typologie vorgeschichtlicher Fibeln. Mittels Fragebogen erfasste er Funde aus ganz Deutschland. Nicht immer kannte er die Stücke aus eigener Anschauung, so dass es im Einzelnen zu Fehlbestimmungen kam.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Richard Wagner: Die Vorgeschichte von Mecklenburg (= Mecklenburgische Geschichte in Einzeldarstellungen. 1, ZDB-ID 982989-1). Süsserott, Berlin 1899
  • Die vorgeschichtlichen Altertümer des Großherzogtums Mecklenburg-Schwerin. Vollständiges Verzeichnis der im Großherzoglichen Museum zu Schwerin bewahrten Funde. 2 Bände. Reimer, Berlin 1910, (Digitalisat des Textbandes; Nachdruck: Stock und Stein, Schwerin 2004, ISBN 3-937447-12-1 (mit Literaturhinweisen zu Robert Beltz)).
  • Die Latènefibeln. In: Zeitschrift für Ethnologie. 43, 1911, S. 665–943.
  • Die bronze- und hallstattzeitlichen Fibeln. In: Zeitschrift für Ethnologie. 45, 1913, S. 659–900.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikisource: Robert Beltz – Quellen und Volltexte