Robert Bosch Hausgeräte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Bosch Hausgeräte

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz München
Leitung Harald Friedrich, Volker Klodwig[1]
Branche Haushaltsgeräte
Website www.bosch-home.com/de

Die Robert Bosch Hausgeräte GmbH ist ein deutsches Unternehmen, das Geräte für Küche und Haushalt produziert. Seit 1967 gehört die Robert Bosch Hausgeräte zur BSH Hausgeräte, einem ehemaligen Joint Venture zwischen der Robert Bosch GmbH (Stuttgart) und der Siemens AG (München), welches im Januar 2015 zu 100 % in den Besitz von Bosch überging. BSH Hausgeräte ist nach eigener Aussage Marktführer bei Haushaltsgeräten in Europa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1933 produzierte das Unternehmen seinen ersten elektrischen Kühlschrank. 1949 brachte die Bosch den ersten Schallwäscher auf den Markt, der in die Waschlauge getaucht wird und den Schmutz mit Schwingungen aus der Wäsche entfernt. 1950 folgte ein Kühlschrank im Stromliniendesign, und zwei Jahre später die erste Küchenmaschine. Es folgen ab 1956 Gefriertruhen, ab 1960 Waschvollautomaten, ab 1964 Geschirrspüler, ab 1973 Mikrowellen, ab 1997 Infrarot-Sensorkochfelder und ab 2005 LiftMatic Wandbackofen.

Neben Kühlgeräten umfasst das Produktprogramm der Firma Waschmaschinen, Geschirrspüler, Herde und kleine Hausgeräte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum. Robert Bosch Hausgeräte GmbH. Abgerufen am 5. März 2014.