Robert C. Cooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert C. Cooper 2007

Robert C. Cooper (* 14. Oktober 1968) ist ein kanadischer Autor und Regisseur, der als Produktionsleiter bei den TV-Serien Stargate SG-1, Stargate Atlantis und Stargate Universe tätig war. Er hat außerdem zahlreiche Folgen von Stargate SG-1, Atlantis und Stargate Universe geschrieben.

Beteiligung am Stargate-Franchise[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Cooper war maßgeblich an der Erschaffung der Hintergrundgeschichte des fiktionalen Stargate-Universums beteiligt. Beispielsweise schuf er die Antiker, diejenige Rasse, welche die Stargates erbaut hatten und die Idee der Allianz der vier Rassen, obwohl zwei dieser Rassen von anderen Autoren wie Hart Hanson (die Nox) und Katharyn Powers (die Asgard) erfunden wurden.

Er war seit der 4. Staffel stellvertretender Produktionsleiter und seit der 5. Staffel Produktionsleiter von „Stargate – Kommando SG-1“. Seit 2004 ist er zudem Produktionsleiter des Spinoff „Stargate Atlantis“. 2007 produzierte er die Stargate Filme „Stargate: The Ark of Truth“ und „Stargate: Continuum“. Danach produzierte er noch eine Zeit lang einen weiteren Ableger des Stargate-Franchise: Stargate Universe. Crew-intern gab er im Winter 2009/2010 seine Pläne bekannt aus dem Franchise auszusteigen. Im Juni 2010 unterrichtete Joe Mallozzi (seit 2000 Koproduzent des Stargate-Franchise) schließlich die Öffentlichkeit von Coopers Ausstieg. Aus welchen Gründen Cooper diese Entscheidung getroffen hatte gab er jedoch nicht preis. Auch Cooper selbst hat dazu bisher keine Stellung bezogen.

Weblinks[Bearbeiten]