Robert Christopher Ndlovu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Christopher Ndlovu (* 25. Dezember 1955 in Tshongokwe, Simbabwe) ist Erzbischof von Harare.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Christopher Ndlovu empfing am 28. August 1983 durch den Bischof von Hwange, Ignacio Prieto Vega IEME, das Sakrament der Priesterweihe für das Bistum Wankie.

Am 9. Februar 1999 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Hwange. Der emeritierte Bischof von Hwange, Ignacio Prieto Vega IEME, spendete ihm am 9. Mai desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Bulawayo, Pius Alick Mvundla Ncube, und der Apostolische Pro-Nuntius in Simbabwe, Erzbischof Peter Paul Prabhu. Am 10. Juni 2004 bestellte ihn Johannes Paul II. zum Erzbischof von Harare. Die Amtseinführung erfolgte am 21. August desselben Jahres. Seit 17. Februar 2016 ist Ndlovu zudem Apostolischer Administrator von Chinhoyi.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rinuncia del Vescovo di Chinhoyi (Zimbabwe) e nomina dell’Amministratore Apostolico sede vacante et ad nutum Sanctae Sedis. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 17. Februar 2016, abgerufen am 17. Februar 2016 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Patrick Fani Chakaipa Erzbischof von Harare
seit 2004
---
Ignacio Prieto Vega IEME Bischof von Hwange
1999–2004
José Alberto Serrano Antón IEME