Robert Dietl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Dietl (* 7. August 1932 in Salzburg; † 5. Oktober 2010) war ein österreichischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Dietl erhielt seine künstlerische Ausbildung am Mozarteum seiner Heimatstadt. 1948 gab ihm Gustaf Gründgens sein erstes Engagement am Schauspielhaus Düsseldorf. Danach spielte er in Berlin, Zürich, Hannover, Hamburg und Wien. Gelegentlich arbeitete er auch als Regisseur.

Ab 1954 übernahm er Rollen beim Film und dann besonders beim Fernsehen. Seine bedeutendste Filmrolle spielte er 1989 als KZ-Aufseher Alois Hunzinger in Abrahams Gold. Als Synchronsprecher war er unter anderem die deutsche Stimme von General Burkhalter in der Serie Ein Käfig voller Helden, Mr. Strickland in Zurück in die Zukunft und Henri in Feivel, der Mauswanderer.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]