Robert Engel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Engel Skispringen
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 20. Jahrhundert
Karriere
Verein WSV Brotterode
Nationalkader seit ca. 1935–1940
Status zurückgetreten
Karriereende 1953
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Vierschanzentournee 26. (1953)
 

Robert Engel ist ein ehemaliger deutscher Skispringer.

Engel, der für den WSV Brotterode startete, wurde bereits Ende der 1930er Jahre als Jugendlicher in den deutschen Nationalkader aufgenommen, musste seine Karriere aber wegen des Zweiten Weltkriegs unterbrechen.[1] Nach dem Krieg startete er bei der Vierschanzentournee 1953 auf der Großen Olympiaschanze in Oberstdorf zu seinem ersten und einzigen Springen bei einer Vierschanzentournee. Dabei erreichte er mit 176 Punkten am Ende den 18. Platz. In der Gesamtwertung lag er auf Rang 26 nach der Tournee.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brotteröder Wintersporthistorie Teil 2 - WSV Brotterode e.V.. www.wsv-brottero.de. Archiviert vom Original am 22. Januar 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wsv-brottero.de Abgerufen am 5. November 2010.