Robert Geretschläger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Geretschläger im Jahr 2017

Robert Geretschläger (* 13. November 1957 in Toronto, Kanada)[1][2] ist ein österreichischer Mathematiker, Lehrer und Oberstudienrat. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Sachbücher zur Mathematik, überwiegend zum Thema „Wettbewerbsmathematik“, aber auch zur „Geometrie des Papierfaltens“,[3] bzw. des Origami. Er lebt und arbeitet in Graz.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren in Toronto, besuchte Robert Geretschläger verschiedene Schulen in Kanada, bevor er 1972 nach Österreich kam. Seine Matura legte er 1975 am Bundesgymnasium (BG) / Bundesrealgymnasium (BRG) in Bruck an der Mur ab.[1] In Graz studierte er anschließend Mathematik an der Karl-Franzens-Universität und Darstellende Geometrie an der Technischen Universität. 1980 erhielt er die Sponsion zum Mag. rer. nat. (Lehramt Mathematik und Darstellende Geometrie).[2]

Karriere als Pädagoge und Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geretschläger absolvierte 1981–82 ein Probejahr am BRG Kepler und war parallel teilbeschäftigt am BG/BORG Dreihackengasse in Graz. Seine erste volle Anstellung erhielt er an der HTL Weiz, wo er von 1982 bis 1984 unterrichtete.[2] Seit 1984 gehört er kontinuierlich dem Lehrkörper des BRG Kepler in Graz an.[4] 2014 wurde er zum Oberstudienrat ernannt.[5] Mit Wirkung zum 1. Dezember 2022 wird er vom aktiven Schuldienst pensioniert.[2]

1985 promovierte Geretschläger an der Universität Graz zum Dr. phil. in Mathematik. Seine Dissertation behandelt ein Thema aus dem Bereich der Funktionalanalysis; der Titel lautet: „Fréchet- und Gateaux-Differenzierbarkeit von nicht-linearen Kontraktionshalbgruppen und ihren infinitesimalen Generatoren“.[6] Von diesem Themengebiet rund um Fréchet-Ableitung und Halbgruppen verabschiedete sich Geretschläger anschließend,[1] um sich anderen Schwerpunkten zu widmen: Mathematische Aspekte des Papierfaltens, Polyeder, mathematische Schülerwettbewerbe und Problem-Mathematik, z. B. Ungleichungen.[2]

Seit 1997 ist Geretschläger Lehrbeauftragter für die Lehrerausbildung am Institut für Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen der Universität Graz;[7] er unterrichtet dort u. a. Raumgeometrie[8] und Mathematikdidaktik.[9]

Seit Mitte der 1990er Jahre hat Geretschläger zahlreiche Artikel in Mathematik-Fachzeitschriften veröffentlicht, darunter Mathematics Magazine, Crux Mathematicorum und The American Mathematical Monthly.[10] Sein besonderes Interesse an der Geometrie des Origami schlug sich auch in Kapitelbeiträgen zu Sammelwerken von Thomas C. Hull und Robert J. Lang nieder, bevor Geretschläger 2008 mit Geometric Origami ein eigenständiges Sachbuch zu dem Thema verfasste.[11] Ansonsten sind seine annähernd 20 Bücher als Autor, Co-Autor und Herausgeber vor allem der Darstellung von Mathematikaufgaben und deren Lösungen gewidmet.[12]

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Mathematiklehrer und Autor engagiert sich Robert Geretschläger ehrenamtlich im Bereich der Mathematikwettbewerbe. Er ist Obmann des Vereins, der in Österreich den internationalen Schüler-Wettbewerb Känguru der Mathematik organisiert und durchführt.[13] An diesem größten Mathematikwettbewerb der Welt nehmen jährlich allein in Österreich über 100.000 Schüler teil.[14] Geretschläger ist auch Vorstandsmitglied des dazugehörigen internationalen Dachverbandes Kangourou sans Frontières (KSF),[15] einer Organisation in der er als österreichischer Vertreter bereits seit 1998 mitwirkt.[1] Hinzu kommt sein langjähriges Engagement für die Österreichische Mathematik-Olympiade, die er mit Vorbereitungskursen begleitet,[3] und für die Internationale Mathematik-Olympiade, wo er seit 2007 jedes Jahr der österreichische Delegationsleiter war.[16] Geretschläger ist darüber hinaus im Vorstand der World Federation of National Mathematics Competitions aktiv: Ab 2008 als Vizepräsident und seit 2022 als Präsident.[17][18]

Weitere Ämter und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Geretschläger hat weitere Ämter in österreichischen Organisationen inne, welche sich insbesondere der Förderung der Mathematik auf Schulebene widmen: Er ist wissenschaftlicher Begleiter des Projektes Mathematik macht Freu(n)de der Universität Wien,[3] Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft Mathematik der Steiermark[1] und des Regionalen Fachdidaktikzentrum für Mathematik und Geometrie in Graz (RFDZ-MuG),[19] sowie Mitglied der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft (ÖMG), deren Didaktik-Kommission er angehört.[20]

Zu Geretschlägers internationalen Mitgliedschaften zählen die Mathematical Association of America (MAA), die Canadian Mathematical Society (CMS), die British Origami Society, und Origami USA.[2]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Geretschläger ist seit 1989 mit Zita Geretschläger-Hauptmann verheiratet,[2] einer Lehrerin für Deutsch und Englisch am BG/BRG Carnerigasse in Graz.[21] Sie haben eine gemeinsame Tochter, die Filmeditorin Lisa Zoe Geretschläger.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher als Autor oder Co-Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfred S. Posamentier, Robert Geretschläger: The Circle – A Mathematical Exploration beyond the Line. Prometheus Books, Amherst, New York, USA 2016, ISBN 978-1-63388-167-9 (englisch, 349 S.).
  • Alfred S. Posamentier, and Robert Geretschläger, Charles Li, Christian Spreitzer: The Joy of Mathematics – Marvels, Novelties, and Neglected Gems That Are Rarely Taught in Math Class. Prometheus Books, Amherst, New York, USA 2017, ISBN 978-1-63388-297-3 (englisch, 319 S.).
  • Robert Geretschläger, Józef Kalinowski, Jaroslav Švrček: A Central European Olympiad – The Mathematical Duel (= Problem Solving in Mathematics and Beyond. Vol. 7). World Scientific, Singapore 2018, ISBN 978-981-3226-16-6 (englisch, 292 S.).
  • Robert Geretschläger, Gottfried Perz: Mathematical Nuggets from Austria – Selected Problems from the Styrian Mid-Secondary School Mathematics Competition (= Problem Solving in Mathematics and Beyond. Vol. 19). World Scientific, Singapore 2020, ISBN 978-981-12-1925-2 (englisch, 396 S.).
  • Robert Geretschläger, Alfred S. Posamentier, Bernd Thaller, Christian Dorner, Guenter Maresch, Christian Spreitzer, David Stuhlpfarrer: Geometry in Our Three-Dimensional World (= Problem Solving in Mathematics and Beyond. Vol. 25). World Scientific, Singapore 2021, ISBN 978-981-12-3710-2 (englisch, 440 S.).

Bücher als Herausgeber und Mitwirkender (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Geretschläger, Monika Noack, Hansjürg Stocker (Hrsg.): Mathe mit dem Känguru – Die schönsten Aufgaben für die Grundschule. Bildungsverlag Lemberger, Wien 2010, ISBN 978-3-85221-027-8 (108 S.).
  • Robert Geretschläger (Hrsg.): Engaging young students in mathematics through competitions – World perspectives and practices. Volume I — Competition-ready Mathematics; Entertaining and Informative Problems from the WFNMC8 Congress in Semriach/Austria 2018 (= Problem Solving in Mathematics and Beyond. Vol. 13). World Scientific, Singapore 2020, ISBN 978-981-12-0582-8 (englisch, 192 S.).
  • Robert Geretschläger (Hrsg.): Engaging young students in mathematics through competitions – World perspectives and practices. Volume II — Mathematics Competitions and how they relate to Research, Teaching and Motivation; Entertaining and Informative Papers from the WFNMC8 Congress in Semriach/Austria 2018 (= Problem Solving in Mathematics and Beyond. Vol. 14). World Scientific, Singapore 2020, ISBN 978-981-12-0981-9 (englisch, 350 S.).

Kapitelbeiträge zu Büchern (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Hull (Hrsg.): Origami 3 – Third International Meeting of Origami Science, Math, and Education. A.K. Peters Publishing, Natick, USA 2002, ISBN 978-1-56881-181-9, Chapter 9: „Just like Young Gauss Playing with a Square: Folding the regular 17-gon“, S. 95–106 (englisch, 352 S.).
  • Robert J. Lang (Hrsg.): Origami 4 – Fourth International Meeting of Origami Science, Math, and Education. A.K. Peters Publishing, Natick, USA 2009, ISBN 978-1-56881-346-2, Chapter 14: „Folding Curves“, S. 151–164 (englisch, 560 S.).

Artikel in Fachzeitschriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Geretschläger: Numerical Polyhedron Problems. In: World Federation of National Mathematics Competitions (Hrsg.): Mathematics Competitions. Band 15, Nr. 2. AMT Publishing, University of Canberra, 2002, ISSN 1031-7503, S. 15–57 (englisch, wfnmc.org [PDF; abgerufen am 8. Juli 2020]).
  • Robert Geretschläger: Arbeitsblätter zum Thema „Papierfalten und Algebra“. In: MU – Der Mathematikunterricht. Band 55, Nr. 6. Friedrich Verlag, Dezember 2009, ISSN 0025-5807, S. 33–47 (rgeretschlaeger.com [PDF; abgerufen am 8. Juli 2020]).
  • Robert Geretschläger, Lukas Donner: Writing and choosing problems for a popular high school mathematics competition. In: ZDM-Mathematics Education. Band 54, Nr. 5. Springer Science+Business Media, Oktober 2022, ISSN 1863-9704, S. 971–982 (englisch, springer.com [PDF; abgerufen am 7. November 2022]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Mitarbeiter - ARGE Mathematik: Dr. Robert Geretschläger. Arbeitsgemeinschaft für Mathematik an AHS – Steiermark, abgerufen am 7. November 2022.
  2. a b c d e f g Robert Geretschläger. www.rgeretschlaeger.com, abgerufen am 7. November 2022.
  3. a b c Mathematik macht Freu(n)de – Team. Universität Wien, abgerufen am 7. November 2022.
  4. Lehrkörper. BRG Kepler, archiviert vom Original am 20. Januar 2022; abgerufen am 7. November 2022.
  5. Auszeichnungen und Ernennungen. (PDF) In: Gymnasium – Zeitschrift der AHS-Gewerkschaft. Gewerkschaft öffentlicher Dienst, November 2014, S. 20, archiviert vom Original am 13. November 2020; abgerufen am 7. November 2022.
  6. Online-Katalog. Österreichische Nationalbibliothek, abgerufen am 7. November 2022.
  7. Visitenkarte von Geretschläger, Robert, Mag. rer. nat. Dr.phil. Universität Graz, November 2014, abgerufen am 7. November 2022.
  8. Lehrverzeichnis WS 2019-20 – Raumgeometrie. Universität Graz, 2019, abgerufen am 7. November 2022.
  9. Lehrverzeichnis SS 2020 – Ausgewählte Themen der Mathematikdidaktik. Universität Graz, 2020, abgerufen am 7. November 2022.
  10. Papers in Journals / Artikel in Zeitschriften. www.rgeretschlaeger.com, abgerufen am 7. November 2022.
  11. Suzanne Caulk: Geometric Origami – MAA Review. Mathematical Association of America, 19. Juli 2009, abgerufen am 7. November 2022 (englisch).
  12. Bücher / Books. www.rgeretschlaeger.com, abgerufen am 7. November 2022.
  13. Kontakt & Team. Känguru der Mathematik Österreich – Verein zur Förderung mathematischer Interessen und Begabungen, abgerufen am 7. November 2022.
  14. Verein & Wettbewerb. Känguru der Mathematik Österreich – Verein zur Förderung mathematischer Interessen und Begabungen, abgerufen am 7. November 2022.
  15. Board Members. Kangourou sans Frontières, abgerufen am 7. November 2022.
  16. Österreich: Mannschafts-Ergebnisse. Internationale Mathematik-Olympiade, abgerufen am 7. November 2022.
  17. WFNMC General Membership Meeting Notes. World Federation of National Mathematics Competitions, 7. Juli 2008, abgerufen am 8. November 2022.
  18. Minutes of the WFNMC General Meeting. (PDF) World Federation of National Mathematics Competitions, 24. Juli 2022, abgerufen am 8. November 2022.
  19. Mitarbeiter/innen bei Projekten. Regionales Fachdidaktikzentrum für Mathematik und Geometrie in Graz (RFDZ-MuG), archiviert vom Original am 22. Mai 2022; abgerufen am 7. November 2022.
  20. Mitglieder der Didaktikkommission. (PDF) Österreichische Mathematische Gesellschaft, abgerufen am 7. November 2022.
  21. Lehrer/-innen. BG/BRG Carneri, Graz, abgerufen am 7. November 2022.