Robert Leipertz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Leipertz
Robert Leipertz (Bild-Volker Barth) 2014-05-23 22-24.jpg
Robert Leipertz (2014)
Personalia
Geburtstag 1. Februar 1993
Geburtsort JülichDeutschland
Größe 183 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
1997–2006 FC Rasensport Tetz
2006–2007 Bedburger BV
2007–2008 Viktoria Arnoldsweiler
2008–2012 Alemannia Aachen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013 Alemannia Aachen 19 0(5)
2012–2013 Alemannia Aachen II 8 0(7)
2013 FC Schalke 04 0 0(0)
2013–2014 FC Schalke 04 II 35 (20)
2014–2016 1. FC Heidenheim 65 (18)
2016–2019 FC Ingolstadt 04 38 0(6)
2016–2017 FC Ingolstadt 04 II 5 0(7)
2019– 1. FC Heidenheim 70(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

Robert Leipertz (* 1. Februar 1993 in Jülich) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit Januar 2019 beim 1. FC Heidenheim unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Jugendstationen FC Rasensport Tetz, Bedburger BV und Viktoria Arnoldsweiler kam Leipertz 2008 in die Nachwuchsabteilung von Alemannia Aachen. Er spielte zunächst in der U-17 und anschließend für die U-19. Für die A-Jugendmannschaft von Alemannia Aachen erzielte er in 24 Spielen 18 Tore. 2012 rückte er in den Profikader auf. Sein Debüt in der 3. Liga absolvierte er am achten Spieltag gegen die Stuttgarter Kickers; die Partie verlor Aachen 1:3. Gleichzeitig stand er auch im Kader der zweiten Mannschaft, die in der Oberliga Mittelrhein spielt. Dort gab er sein Debüt gegen den FC Hennef 05 und erzielte beim 3:2-Sieg ein Tor. Nach dem Abstieg der Aachener in die Regionalliga West wechselte Leipertz zur zweiten Mannschaft des FC Schalke 04.

Am 15. Dezember 2013 wurde er von Trainer Jens Keller erstmals in den Schalker Profi-Kader berufen und saß beim Spiel gegen den SC Freiburg (2:0) auf der Bank, wurde aber nicht eingewechselt.[1] Zur Saison 2014/15 wechselte Leipertz zum Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim.[2] Zur Saison 2016/17 verpflichtete ihn der Bundesligist FC Ingolstadt 04, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.[3] Leipertz absolvierte sechs Bundesligaspiele und stieg mit dem FCI in die zweite Liga ab. Nach zweieinhalb Jahren bei den Schanzern kehrte Leipertz im Januar 2019 zum 1. FC Heidenheim zurück.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kicker.de: Farfan sorgt für einen runden Abschluss
  2. spox.com: Vertrag bis 2017 für Schalke-Nachwuchsspieler: Heidenheim verpflichtet Leipertz
  3. Pressemitteilung auf fcingolstadt.de
  4. FC Ingolstadt 04: Robert Leipertz wechselt zurück nach Heidenheim, abgerufen am 29. Januar 2019