Robert Pattinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Pattinson bei der Premiere seines Films Cosmopolis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2012
Unterschrift von Robert Pattinson

Robert Douglas Thomas Pattinson (* 13. Mai 1986 in Barnes, London) ist ein britischer Schauspieler und Musiker. Bekannt wurde er durch seine Rollen als Cedric Diggory in den Verfilmungen der Harry-Potter-Romane und als Edward Cullen in den Verfilmungen der Bücher der Twilight-Saga (Bis(s) zum Morgengrauen) von Stephenie Meyer.

Leben[Bearbeiten]

Robert Pattinson wurde 1986 im Londoner Stadtteil Barnes geboren. In seiner Kindheit arbeitete seine Mutter Clare in einer Modelagentur, sein Vater Richard ist Gebrauchtwagenhändler. Er hat zwei ältere Schwestern, Lizzy und Victoria Pattinson. Schwester Lizzy Pattinson ist Sängerin und Songschreiberin.[1]

Pattinson begann seine Schauspielkarriere im Alter von 15 Jahren, er arbeitete in einem Theater hinter den Kulissen. Als dann der Hauptdarsteller erkrankte, übernahm er die Rolle. Zufällig saß ein Agent im Publikum. Daher schloss er sich der Barnes Theatre Company in West London an. In dem deutschen Fernsehfilm Die Nibelungen – Der Fluch des Drachen hatte er 2004 eine Nebenrolle als Giselher. Im selben Jahr spielte er eine kleine Rolle in Mira Nairs Literaturverfilmung Vanity Fair, die Szenen wurden jedoch in der Endfassung herausgeschnitten.

2005 übernahm er die Rolle des Cedric Diggory in Harry Potter und der Feuerkelch und wurde so einem größeren Publikum bekannt. Die Online-Version der Times erklärte ihn daraufhin zum British Star of Tomorrow (englisch für ‚Britischen Star von morgen‘).

Im Oktober 2006 spielte er die Hauptrolle in dem britischen Fernsehfilm The Haunted Airman.

Am 11. Dezember 2007 wurde Pattinson zur offiziellen Besetzung der männlichen Hauptrolle Edward Cullen in der Verfilmung des Romans Bis(s) zum Morgengrauen von Stephenie Meyer ernannt, die am 21. November 2008 in den Vereinigten Staaten angelaufen war. Es wurden zudem zwei von ihm aufgenommene Lieder; „Never Think“ und „Let Me Sign“ in den Film aufgenommen. Auch in den vier Fortsetzungen des Films wirkte er mit.

In Little Ashes spielte Pattinson den Maler Salvador Dalí.[2] Weitere Hauptrollen hat er in der britischen Drama-Komödie How To Be (als Arthur) und dem Kurzfilm The Summer House (als Richard) übernommen.[3][4]

Ende Juli 2009 wurde Robert von der britischen Ausgabe der Zeitschrift Glamour zum „World’s Sexiest Man“ gewählt. Er sicherte sich den ersten Platz noch vor seinen Schauspielkollegen Johnny Depp und Hugh Jackman, welcher auf dem dritten Platz landete.[5]

Im Juni 2009 drehte Pattinson den Film Remember Me – Lebe den Augenblick, der Anfang 2010 in die Kinos kam und in dem er nicht nur als Hauptdarsteller auftrat, sondern auch als ausführender Produzent tätig war. 2010 und 2011 folgten weitere Filme, wie Liebe, oder lieber doch nicht und Wasser für die Elefanten.

Persönliches[Bearbeiten]

Von 2009 bis 2013 war Pattinson mit seiner Filmkollegin aus Twilight, Kristen Stewart, liiert.[6][7] Seit Januar 2015 ist er mit der britischen Sängerin FKA Twigs verlobt.[8]

Filmografie[Bearbeiten]

Pattinson bei der Premiere von Wasser für die Elefanten (2011)

Deutscher Synchronsprecher von Pattinson ist Johannes Raspe, der Clemens Ostermann († 2007) nachfolgte.

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

Strasbourg International Film Festival

  • 2008: Best Actor in a Feature[9]

Hollywood Film Festival

  • 2008: New Hollywood Award[10]

MTV Movie Awards

  • 2009: Bester Newcomer[11]
  • 2009: Best Fight – Robert Pattinson Vs. Cam Gigandet (Twilight)[11]
  • 2009: Best Kiss – Robert Pattinson & Kristen Stewart (Twilight)[11]
  • 2010: Best Kiss – Robert Pattinson & Kristen Stewart (The Twilight Saga: New Moon)[12]
  • 2010: Global Superstar[13]
  • 2010: Best Male Performance[14]

Teen Choice Awards

  • 2009: Beliebtester Schauspieler
  • 2009: Beliebtester Männlicher „Hottie“
  • 2009: Movie Liplock mit Kristen Stewart (Twilight)[15]
  • 2010: Choice Movie Liplock mit Kristen Stewart (The Twilight Saga: New Moon)[16]
  • 2010: Choice Movie Chemistry mit Kristen Stewart (The Twilight Saga: New Moon)[17]
  • 2010: Choice Movie Actor Drama (Remember Me)[18]
  • 2010: Choice Summer Movie Star Male (The Twilight Saga: Eclipse)[19]
  • 2011: Choice Movie Actor: Drama (Wasser für die Elefanten)[20]
  • 2011: Choice Vampire (The Twilight Saga: Eclipse)[21]

Scream Awards

  • 2009: Bester Fantasy-Darsteller[22]
  • 2010: Bester Fantasy-Darsteller (The Twilight Saga: Eclipse)[23]

People’s Choice Awards

National Movie Awards

  • 2010: Best Performance (The Twilight Saga: New Moon)[25]

J-14 Teen Icon Awards

  • 2010: Iconic Movie Actor (The Twilight Saga: Eclipse)[26]

BRAVO Otto

  • 2008: Bester Kinostar

BBC Radio 1 Teen Awards

  • 2010: Best Dressed
  • 2010: Best Actor

Razzie Awards

4th AACTA Awards

  • 2015 Nominierung als BEST SUPPORTING ACTOR in THE ROVER[29]

Canadian-Screen-Award

  • 2015 Nominierung für die beste PERFORMANCE BY AN ACTOR IN A SUPPORTING ROLE in Maps To The Stars[30]

Literatur[Bearbeiten]

  • Paul Stenning: Robert Pattinson – die Biografie. arsEdition, München 2009, ISBN 978-3-7607-5189-4.
  • Robert Pattinson, Kristen Stewart, Taylor Lautner: The Interviews 2008–2011 [Kindle Edition] (Hrsg.: The Interview People). November 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Pattinson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorschau von „Eternally Yours“ auf HarperCollinsChildrens.com/ (englisch)
  2. Offizielle Website des Filmes Little Ashes
  3. Rottentomatoes: How To Be
  4. Offizielle Website des Filmes „The Summer House“ (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive)
  5. Robert Pattinson ist der World’s Sexiest
  6. thesun.co.uk: R-Patz admits: I AM with K-Stew (englisch)
  7. Robert Pattinson verlässt die gemeinsame Wohnung. In: focus.de
  8. Alissa Toomey: Robert Pattinson and FKA Twigs Officially an Item (englisch) E Online. 22. September 2014. Abgerufen am 23. Januar 2015.
  9. strasbourgfilmfest.com – Auszeichnungen 2008
  10. Mediabistro.com
  11. a b c MTV Movie Awards 2009 – Die Gewinner
  12. 2010 MTV Movie Awards: Best Kiss
  13. 2010 MTV Movie Awards: Global Superstar
  14. 2010 MTV Movie Awards: Best Male Performance
  15. 2009 Teen Choice Awards:Movie Liplock
  16. Teen Choice Awards:Choice Movie Liplock
  17. Teen Choice Awards:Choice Movie Chemistry
  18. Teen Choice Awards:Choice Movie Actor Drama
  19. Teen Choice Awards:Choice Movie Star Male
  20. Teen Choice Awards: Choice Movie Actor: Drama
  21. Teen Choice Awards: Choice Vampire
  22. Scream Awards 2009: Die Gewinner
  23. Scream Awards : Bester Fantasy-Darsteller
  24. 2010 PEOPLE’S CHOICE AWARDS:Best On-Screen Team
  25. 2010 National Movie Awards:Best Performance
  26. Teen Icon Awards:Iconic Movie Actor
  27. The 31st Annual RAZZIE – Award Nominees for 2010: Worst Actor
  28. The 31st Annual RAZZIE – Award Nominees for 2010: Worst Actor
  29. 4th aacta awards nominees_all_by category
  30. Canadian-Screen-Award 2015