Robert Smythson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Longleat, Wiltshire erbaut von Sir John Thynne und Robert Smythson, 1568–1580

Robert Smythson (* um 1536; † 1614 in Wollaton) war ein englischer Baumeister und gilt als bedeutendster Vertreter der elisabethanischen Architektur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über das Leben von Smythson ist nur wenig bekannt. Er war oberster Baumeister von Longleat House (1567–80), und lebte später in Wollaton. Smythson hinterließ viele Pläne und Zeichnungen, nach denen ihm einige Häuser in Nottinghamshire und Yorkshire zugeschrieben werden. Seine wichtigste Arbeit war Wollaton Hall (1580–88). Er folgte einem von Sebastiano Serlio inspirierten, abgewandelten Renaissance-Stil. Seine Entwürfe zeichnen sich durch die Betonung zahlreicher großer Fenster, durch ihre Symmetrie und Feinheit aus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mark Girouard: Robert Smythson and the Elizabethan Country House; Yale University Press; Auflage: Subsequent (1983), ISBN 0-300-03134-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Robert Smythson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien