Robert de Pinho de Souza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teile dieses Artikels scheinen seit 2013 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Robert de Pinho de Souza
Pepino and Robert de Pinho.jpg
Personalia
Name Robert de Pinho de Souza
Geburtstag 27. Februar 1981
Geburtsort Salvador (Bahia)Brasilien
Größe 186 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2000 Coritiba FC 14 0(2)
2000–2001 Botafogo FC (SP)
2001–2002 Servette FC Genève 19 0(8)
2002 AD São Caetano 12 0(3)
2003 Kawasaki Frontale 16 0(6)
2003–2004 Spartak Moskau 8 0(1)
2004–2005 CF Atlas 44 (33)
2005–2006 PSV Eindhoven 15 0(7)
2006–2007 → Betis Sevilla (Leihe) 48 (16)
2007 Betis Sevilla
2007 Ittihad FC
2008–2010 CF Monterrey 16 0(0)
2008 → CD Estudiantes Tecos (Leihe) 19 0(5)
2009 → Club América (Leihe) 17 0(4)
2009–2010 → SE Palmeiras (Leihe) 35 (19)
2010 → Cruzeiro Belo Horizonte (Leihe) 14 0(3)
2011 EC Bahia
2011 → Avaí FC (Leihe) 3 0(1)
2012 Jeju United 13 0(3)
2012 Ceará SC 16 0(5)
2013 Necaxa 12 0(1)
2013 Boa EC
2013– Fortaleza EC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001 Brasilien 3 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Robert (links)

Robert de Pinho de Souza, genannt Robert, (* 27. Februar 1981 in Salvador da Bahia) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,86 Meter große Stürmer begann seine Karriere 1999 beim Verein Coritiba FC. Bis zur Saison 2004/05 war er bei verschiedenen Vereinen unter Vertrag. In der Saison 2005/06 wechselte er für zwei Millionen Dollar zum Verein PSV Eindhoven. Er hatte Schwierigkeiten, sein Können bei der UEFA Champions League unter Beweis zu stellen. Von 2006 bis 2007 wurde er an den Verein Betis Sevilla ausgeliehen. Robert schoss auch ein Tor bei der UEFA Europa League beim Spiel gegen den Verein AZ Alkmaar. Während der Verletzung seines Teamkollegen Ricardo Oliveira wurde Robert immer bekannter und beendete die Saison als Torschützenkönig. Am 22. August 2007 unterschrieb er einen Vertrag beim saudi-arabischen Verein Ittihad FC einen Vertrag.

Im Juli 2009 wechselte Robert zum Verein SE Palmeiras. Ein Jahr später wurde er zum wichtigsten Stürmer des Vereines. Am 14. März 2011 schaffte er einen Hattrick, indem er bei der Niederlage gegen den Verein FC Santos (3:4) alle drei Tore schoss. Der Verein Cruzeiro Belo Horizonte gab bekannt, dass er zum Verein wechselte. Sein Debüt gab er bei der brasilianischen Meisterschaft. Sein erstes Tor schoss er am 14. Juli beim Spiel gegen Athletico Paranaense. Der Verein gewann das Spiel. Nach einem guten halben Jahr, am 17. Februar 2011, wurde er an den Verein EC Bahia ausgeliehen und sollte bis Ende des Jahres unter Vertrag stehen.[1] Im September 2011 wechselte er zum Verein Avaí FC, dieser war gefährdet, in die zweite Liga abzusteigen. Der Verein konnte sich jedoch nicht in der ersten Liga halten und stieg in die zweite Liga ab. Nach drei Ligaspielen wurde der Vertrag fristlos gekündigt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er nahm mit der brasilianischen U-20-Auswahl an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2001 teil und stand dabei in allen fünf Partien des Teams im Einsatz. In der Gruppenphase gelangen ihm gegen Deutschland, den Irak und Kanada insgesamt fünf Torerfolge. In den Viertelfinals scheiterte der Angreifer mit der Mannschaft gegen Ghana.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. terra (abgerufen am 14. Mai 2005)
  2. Nationalmannschaftsdaten auf footballzz.com@1@2Vorlage:Toter Link/www.footballzz.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.