Robert de Sigillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert de Sigillo († 28. oder 29. September 1150 in London) war Lordkanzler und Siegelbewahrer von England (1131–1135) unter der Regierung Heinrichs I.[1] Danach war er Mönch der Reading Abbey in Berkshire. 1141 wurde er von der Kronprätendentin Mathilde zum Bischof von London[2] ernannt, das fünf Jahre lang vakant war.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 82
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 239
VorgängerAmtNachfolger
Geoffrey RufusLordkanzler von England
1131–1135
Roger Le Poer
Anselm von San Saba (Bischofselekt)Bischof von London
1141–1150
Richard de Beaumis