Roberta Bergmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roberta Bergmann (* 1979 in Nordhausen) ist eine deutsche Autorin und Designerin mit den Schwerpunkten Buchgestaltung und Illustration. Von 2012 bis 2014 unterrichtete sie als Gastprofessorin für Gestaltung an der HBK Braunschweig.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergmann wurde am 1979 in Nordhausen geboren und wuchs in der DDR auf. Nach dem Abitur begann Bergmann 1998 eine Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin für Grafik und Design in Halle (Saale). Von 1999 bis 2005 studierte Roberta Bergmann Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten Buchgestaltung und Illustration an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei den Professoren Ute Helmbold, Klaus Paul und Ulrike Stoltz.

Seit 2001 bringt sie eigene Bücher heraus oder arbeitet als freie Buchgestalterin, Autorin und Illustratorin mit Verlagen zusammen.[1] 2003 gründete sie gemeinsam mit vier weiteren Designerinnen die Ateliergemeinschaft „Tatendrang-Design“[2][3] in Braunschweig und arbeitet seitdem als Künstlerin, Illustratorin und Gestalterin. Von 2008 bis 2012 war Bergmann wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Gestaltung (Gestaltungsgrundlagen und Entwurfslehre) an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Von 2012 bis 2014 unterrichtete sie dort als Gastprofessorin im Fachbereich Gestaltung Gestaltungsgrundlagen [4] in den Studiengängen Kommunikationsdesign und Industrial Design. Sie hat weitere Lehraufträge und gibt Workshops, u.a. in den Bereichen Grafikdesign, Künstlereditionen, Selbstvermarktung und Buchgestaltung für Nichtdesigner. Außerdem hält Bergmann Vorträge für Gründer aus dem Bereich der Kreativwirtschaft.

Die Graphische Kunst – Internationale Zeitschrift für Buchkunst und Grafik schreibt über Bergmanns Buchgestaltung und Illustration zu Frühlings Erwachen, veröffentlicht anlässlich des 150. Geburtstags von Frank Wedekind im Jahr 2014: „Die Illustrationen von Roberta Bergmann bringen die Entstehungszeit des Textes mit hinein durch die konsequente Umsetzung in einer zeitgemäßen Art des Jugendstils (…).“ Weiter heißt es in der Rezension, dass das Buchdesign und die Bilder einem Bühnenstück entsprechend gestaltet sind und der unweigerliche Eindruck dadurch entstünde, dass dem Betrachter etwas erzählt wird, was nur er hören dürfe, er also zum Mitwisser gemacht wird. Und dies sieht der Rezensent vor allem in der „(…) Illustrier-Kunst der Künstlerin begründet.“ [5][6]

2016 erschien Bergmanns erstes Fachbuch "Die Grundlagen des Gestaltens" im Haupt-Verlag, welches sich thematisch mit ihrem Lehrschwerpunkt befasst.[7] „(...) In ihrem Buch ,Die Grundlagen des Gestaltens´, (...) verbindet sie theoretische Gestaltungsgrundlagen mit praktischen Übungen. Ein solches Buch hatte sie selber in ihrem Studium vermisst (...)“[8] Dazu sagt Bergmann in einem Interview: „(...) Mir fehlte ein Buch, in dem man einen Gesamtüberblick über die Gestaltungsgrundlagen erhält, (...) z. B. die Gestaltgesetze nachschlagen kann und gleichzeitig viele praktische Aufgaben (...) findet, die man in Vorbereitung auf eine Mappe oder für das Selbststudium verwenden kann. (...)“[8]

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben kleineren Preisen wie 2004 dem 1. Preis für Malerei auf der 3. Jugendkunstbiennale in Sondershausen, gewann Bergmann 2007 und 2008, zusammen mit Tonia Wiatrowski, den Vida Paper Design Award. [9] Dieser Preis wird jährlich für gute Buchgestaltung in Zusammenarbeit mit dem AGD verliehen. In der Begründung der Jury, der u.a. auch der Designer Kurt Weidemann angehörte, heißt es (Auszug): „Bereits das Cover bietet eine sehr feine Übereinstimmung aus Typographie und Material.“ Weiter heißt es, dass Bilder und Texte perfekt dem Inhalt entsprechend buchgestaltet wurden; dass die Schriftgestaltung feinsinnig und ausbalanciert eingesetzt wurde; und die Bilder so ins Buchlayout komponiert wurden, dass sie sich durch die Gestaltung bestens in Szene setzen und in den Vordergrund treten. „(…) Ein außergewöhnlicher Ausstellungskatalog mit einer eigenen Gestaltung und eigenen Ideen.“ [10] 2012 wurde Bergmann zusammen mit Tatendrang-Design 2012 zur Kultur- und Kreativpilotin Deutschlands 2012 durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung ausgezeichnet. [11][12][13][14][15] Sie ist als Buchgestalterin und Illustratorin mit dem Buch Frühlings Erwachen für den German Design Award 2015 nominiert und gleichzeitig Finalistin des Europeen Design Award 2015.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 50 Schattenspiele – der Martha Hoepffner-Preis für Fotografie, Stadtmuseum Hofheim am Taunus, 11/2002 (Finalistin des Wettbewerbs, Katalog, Gruppenausstellung)
  • Schlaflos, Photogalerie 94, Baden/Schweiz, 11-12/2002 (Gruppenausstellung)
  • alterserscheinungen, Katholischen Akademie Berlin, 09-10/2003 (Einzelausstellung und Gesprächsabend zum Thema „Altern“, u.a. zusammen mit Sybil Gräfin Schönfeldt) [16]
  • Druckgrafik, Arbeiten der Klasse Druckgrafik Prof. Scholz, Vilnius, Litauen, 2004 (Gruppenausstellung)
  • european bookart, Ausstellung & Verkauf von Unikaten und Kleinstauflagen, bookart bookshop, London/England, 2004–2005 (Gruppenausstellung)
  • FrauenZimmer – Tatendrang-Design, Kunsthaus Meyenburg, Nordhausen, 01-03/2006 (Gruppenausstellung)
  • b4 – Junge Kunst in Deutschland, Brüder-Grimm-Platz e.V., Kassel, 08-09/2009 (Gruppenausstellung, Schirmherr Jan Hoet) [17]
  • Lauschstellung, Bund Bildender Künstler, Torhaus-Galerie, Braunschweig, 06/2012 (Gruppenausstellung)
  • Memento III, Enschede/Niederlande, Cork/Irland, Wimbledon/England (Wanderausstellung, Gruppenausstellung) [18]
  • Skizzenbücher 2009–2012, Verein für Junge Kunst, Wolfsburg, 05-06/2013 (Kuratorin der Ausstellung, Gruppenausstellung)
  • Das illustrierte Künstlerbuch 2002–2012, Stadtbibliothek Braunschweig, 06-07/2013 (Einzelausstellung)
  • Die Kunst ist weiblich – Ilsetraut Glock und 33 Künstlerinnen der Gegenwart, Kunsthaus Meyenburg, Nordhausen, 03-05/2014 (Gruppenausstellung)
  • Pop-Up Gallery, Port of Art, Berlin, 10/2015  (Gruppenausstellung)
  • kunst ... hier und jetzt, Konsumverein, Braunschweig, 10/2015  (Gruppenausstellung)
  • 9. Heise Kunstpreis, Finalistenausstellung, Alte Feuerwache, Dessau, 05/2016 (Gruppenausstellung)
  • WortimBild – Die 10 besten Arbeiten des Wettbewerbs 2016, im Rahmen der Tage der deutschsprachigen Literatur und Verleihung des Ingeborg Bachmann-Preises, Klagenfurt/Österreich, 06-07/2016 (Gruppenausstellung)
  • De toekomstige Mens, Arendsmanhuis, Enschede/Niederlande, 09/2016 (Gruppenausstellung)

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Text, Illustration und Buchgestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roberta Bergmann: alters-erscheinungen. (Fotografie und Buchgestaltung), Eigenverlag, Braunschweig 2001
  • Frederike Frei: Statt Blumen (Illustration, Buchgestaltung), Eigenverlag, Braunschweig 2002
  • Hans Hunfeld: Trittsiegel (Illustration, Buchgestaltung, zus. mit A.-L. Janßen), Eigenverlag, Braunschweig 2004, ISBN 3-00-013734-3
  • Hartmut Jahn (Autor), Roberta Bergmann und Tonia Wiatrowski (Gestaltung): Babylon Circus, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2005, ISBN 978-3-936711-90-5 (zweisprachiges Katalogbuch, welches das Schaffen des Filmemachers und Videokünstlers Hartmut Jahn vorstellt)
  • usus: trans-lation (Buchgestaltung, zus. mit T. Wiatrowski), Hrg. usus/Ausstellungskatalog, Offenbach 2007, ISBN 978-3-00-021630-5
  • Walther Hassmann (Text), Peter Pansen (Fotografie), Roberta Bergmann und Tonia Wiatrowski (Gestaltung): Die letzte Show im Paradies, Braunschweig 2008
  • Covergestaltung zu: Axel Klingenberg: Eintracht und Zwietracht: Braunschweiger Geschichten, Verlag Andreas Reiffer, Braunschweig 2011, ISBN 978-3-934896-32-1
  • Radio Okerwelle: Radiosendung Wie entstehen Kinderbücher?, Lesezeit, Braunschweig 2012
  • Gudrun Onganina: An die Töpfe, gärtnern, los! Praxiswissen und Ideen fürs urbane Gärtnern (Illustration, Buchgestaltung, zus. mit T. Wiatrowski), Haupt Verlag Bern/Schweiz 2014, ISBN 978-3-258-07835-9
  • Frank Wedekind (Text), Roberta Bergmann (Gestaltung und Illustration): Frühlings Erwachen. Eine Kindertragödie, kunstanstifter verlag, Mannheim 2014, ISBN 978-3-942795-16-6[19][20][21]
  • Bärbel Ofting (Text), Roberta Bergmann und Tonia Wiatrowski (Gestaltung und Illustration): Voll eklig - 55 eklige Dinge und was dahinter steckt, Haupt Verlag, Bern 2014, ISBN 978-3-258-07843-4
  • Roberta Bergmann (Text, Gestaltung, Illustration): Als der Affe die Banane warf und 25 Tiere traf, kunstanstifter verlag, Mannheim 2015, ISBN 978-3-942795-28-9 [22][23]
  • Bärbel Oftring (Text), Roberta Bergmann und Tonia Wiatrowski (Gestaltung und Illustration): Tatort Natur! - Betrug, Mord & Täuschung im Tierreich - und was dahintersteckt, Bern 2015, ISBN 978-3-258-07912-7
  • Roberta Bergmann (Text, Gestaltung): Die Grundlagen des Gestaltens, Haupt Verlag, Bern 2016, ISBN 978-3-258-60149-6

Bild- und Textbeiträge in Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Juliane Wenzl: Rede zur Eröffnung einer Künstlerbuch-Einzelausstellung von Roberta Bergmann 2013. Abgerufen am 15. Juni 2014.
  2. Tatendrang-Design Webseite.Tatendrang-Design – Webseite. Abgerufen am 15. Juni 2014.
  3. ATAK über Tatendrang-Design. Webseite des Künstlers und Illustrators ATAK, Artikel aus: DAS MAGAZIN, Januar 2005, Abgerufen am 15. Juni 2014.
  4. Grundlagen im Fachbereich Gestaltung an der HBK Braunschweig. Grundlagenseite der HBK, betreut durch Gastprof. Roberta Bergmann, Abgerufen am 15. Juni 2014.
  5. Zitat aus Heft 1/2014, S. 29-30, 2014
  6. Zeitschrift Graphische Kunst. Webseite des Herausgebers Edition Curt Visel, Abgerufen am 20. Juni 2014.
  7. Haupt Verlag und Buchhandlung | Die Grundlagen des Gestaltens | Bücher online kaufen. (haupt.ch [abgerufen am 27. September 2016]).
  8. a b HauptAutorin: Roberta Bergmann |. Abgerufen am 27. September 2016.
  9. VIDA Paper Design Award 2008 und 2007, Allianz der Deutschen Designer - AGD, abgerufen am 20. Juni 2014
  10. Begründungen der VIDA-Jury 2007, Allianz der Deutschen Designer - AGD, abgerufen am 20. Juni 2014
  11. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie verkündet Gewinner 2012, Kultur-kreativ-wirtschaft.de, 16. Dezember 2012, abgerufen am 20. Juni 2014
  12. Nordhäuserin wird Kreativpilotin, nordhausen.thueringer-allgemeine.de, 14. Dezember 2012, abgerufen am 15. Juni 2014
  13. Designer aus Braunschweig gewinnen Kreativpreis, braunschweiger-zeitung.de, 16. Dezember 2012, abgerufen am 15. Juni 2014
  14. Nordhäuserin wird Kreativpilotin, nordhausen.thueringer-allgemeine.de, 14. Dezember 2012, abgerufen am 15. Juni 2014
  15. Designer aus Braunschweig gewinnen Kreativpreis, braunschweiger-zeitung.de, 16. Dezember 2012, abgerufen am 15. Juni 2014
  16. Gesprächsabend in der Katholischen Akademie Berlin, Katholische Akademie in Berlin, 25. September 2003, abgerufen am 21. Juni 2014
  17. Memento III - project, Blog des Initiators der AKI in Enschede/Niederlande, abgerufen am 21. Juni 2014
  18. b4, b4-2009.de, abgerufen am 21. Juni 2014
  19. Ein Bild von jeder Figur – Portrait Bergmann & Frühlings Erwachen. braunschweiger-zeitung.de. Abgerufen am 15. Juni 2014.
  20. Erwachen illustriert. nnz-online.de. Abgerufen am 15. Juni 2014.
  21. Rezension von Renate Bojanowski/wortmax. wortmax.de. Abgerufen am 16. Juni 2014.
  22. Was ich gerade lese:. In: Schnitzel & Schminke. 19. Juni 2016, abgerufen am 27. September 2016.
  23. Als der Affe die Banane warf und 25 Tiere traf. Ein Tier ABC. » Duftender Doppelpunkt. In: literaturblog-duftender-doppelpunkt.at. Abgerufen am 27. September 2016.
  24. lesikon.net Lesung von Roberta Bergmann, Teil 1, Teil 2 (YouTube)