Robin Anderson (Tennisspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robin Anderson Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 12. April 1993
Preisgeld: 92.923 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 108:72
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 183 (18. Juli 2016)
Aktuelle Platzierung: 333
Doppel
Karrierebilanz: 41:27
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 233 (18. Juli 2016)
Aktuelle Platzierung: 511
Letzte Aktualisierung der Infobox:
25. Dezember 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Robin Kimberly Anderson (* 12. April 1993 in Long Branch, New Jersey) ist eine US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre erste Partie auf dem ITF Women’s Circuit spielte sie im Jahr 2009. Im Mai 2011 gewann sie ihren ersten Einzeltitel bei einem ITF-Turnier. Seither konnte sie außerdem zwei Doppeltitel gewinnen.

Als Collegespielerin erreichte sie im Einzel bei den NCAA Division I Tennis Championships in den Jahren 2012, 2013 und 2014 jeweils das Achtelfinale und 2015 das Viertelfinale.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1 22. Mai 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Landisville ITF $10.000 Hartplatz AustralienAustralien Bojana Bobusic 6:2, 6:3
2. 17. September 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Redding ITF $25.000 Hartplatz SudafrikaSüdafrika Chanel Simmonds 6:1, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 15. September 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Redding ITF $25.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lauren Embree Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jacqueline Cako
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allie Kiick
6:4, 5:7, [10:7]
2 14. Januar 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daytona Beach ITF $25.000 Sand UkraineUkraine Anhelina Kalinina PolenPolen Paula Kania
PolenPolen Katarzyna Piter
6:4, 6:1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]