Robin Hull

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robin Hull
Robin Hull
Geburtstag 16. August 1974[1]
Geburtsort Helsinki
Nationalität FinnlandFinnland Finnland
Spitzname(n) The Flying Finn[1], Roope
Profi 1992–1996/97, 1998/99–2008, 2011/12, seit 2013 [1][2]
Preisgeld 275.674 £[2]
Höchstes Break 145[2] (Grand Prix 1994, Q)[3]
Century Breaks 160[4]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 32 (03/04)[2]
Aktueller WRL-Platz 104 (Stand: 11. Dezember 2017)

Robin Hull (* 16. August 1974 in Helsinki[5]) ist ein finnischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erster großer Erfolg war der Sieg bei der IBSF U21-Weltmeisterschaft 1992, der ihm die Teilnahme an der Snooker Main Tour ermöglichte. Dort schaffte er es 1998 bei der Benson & Hedges Championship erstmals in ein Viertelfinale und erreichte zudem einen Platz im Achtelfinale beim Grand Prix.

Er schaffte die Qualifikation für die Snookerweltmeisterschaft 2002 und setzte sich dabei unter anderem gegen den Ex-Weltmeister Steve Davis durch. In der ersten Runde der WM unterlag er dann jedoch gegen Graeme Dott mit 6:10.

Bei den Welsh Open 2003 und dem Malta Cup 2006 schaffte er es jeweils ins Viertelfinale − seine beiden besten Ergebnisse bei Ranglistenturnieren. Er spielte 111 Century Breaks auf der Main Tour und scheiterte einmal erst an der letzten Schwarzen an einem Maximum Break. 2008 unterbrach er seine Profikarriere aufgrund gesundheitlicher Probleme. 2011 schaffte er das Comeback auf die Profitour über die Q School im ersten von drei Qualifikationsturnieren.[6] 2014 qualifizierte er sich überraschend für die Hauptrunde der Snookerweltmeisterschaft 2014, wo er in der ersten Runde Ronnie O’Sullivan unterlag.

2016 gewann Hull mit dem Snooker Shoot-Out, einem Einladungsturnier nach Sonderregeln, seinen ersten Main-Tour-Titel. Er besiegte den Belgier Luca Brecel in einem Ein-Frame-Match mit 50:36 Punkten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Robin Hull. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 11. Januar 2015; abgerufen am 26. Juli 2015 (englisch).
  2. a b c d Career-total Statistics for Robin Hull. Professional. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax; abgerufen am 26. Juli 2015 (englisch).
  3. Centuries by Robin Hull in Season 1994-1995. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax; abgerufen am 26. Juli 2015 (englisch).
  4. Snooker Info - 100Centuries (Stand: 28. November 2017)
  5. Snooker: Contenders wait on O'Sullivan's shoulder The Independent
  6. Q School - Hull kehrt auf die Maintour zurück eurosport.yahoo.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]