Robin Smeulders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Robin Smeulders
Robin Smeulders 2012.JPG
Spielerinformationen
Spitzname Fliegender Holländer
Geburtstag 19. Juni 1987
Geburtsort Münster, Deutschland
Größe 208 cm
Position Power Forward /
Small Forward
College Portland
Vereinsinformationen
Verein EWE Baskets Oldenburg
Liga BBL
Trikotnummer 12
Vereine als Aktiver
2004–2006 DeutschlandDeutschland SG Braunschweig
2006–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Portland
2010–2016 DeutschlandDeutschland EWE Baskets Oldenburg
Nationalmannschaft
Niederlande

Robin Smeulders (* 19. Juni 1987 in Münster) ist ein ehemaliger niederländisch-deutscher Basketballspieler in der Position des Forward.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smeulders ist Sohn einer Österreicherin und eines Niederländers und besitzt die niederländische und die österreichische Staatsbürgerschaft. Smeulders, der vor seiner College-Zeit in seinem Heimatland Deutschland lebte, hat inzwischen aber die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Sein Abitur machte er 2006 an der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule Braunschweig.[1]

Er spielte von 2004 bis 2006 in der 2. Basketball-Bundesliga bei der SG Braunschweig und war bereits mit 18 Jahre dort Stammspieler. Er ist schon mehrfach in Auswahlteams des niederländischen Basketballbundes berufen worden. Er war bereits im erweiterten Kreis der U-18 Junioren[2] und hat bereits an mehreren internationalen Turnieren und einer Junioren-Europameisterschaft teilgenommen. Seine bisherigen Stationen waren: EBBC Hertogenbosch (NL), Vellmar.

Am 8. Juni 2010 gaben die EWE Baskets Oldenburg bekannt, Smeulders für 2 Jahre (plus Option) zu verpflichten. Sein Vertrag wurde 2013 um zwei Jahre bis 2015 verlängert. Im Juni 2015 unterschrieb er erneut einen Zweijahresvertrag mit den Niedersachsen.[3] Am 27. Juni 2016 gab Smeulders sein Karriereende bekannt. Während der Bundesliga-Playoffs im Frühjahr 2016 hatte er aufgrund einer Rückenblessur aussetzen müssen, was bei ihm den Entschluss reifen ließ, sich nicht mehr den körperlichen Strapazen des Profisports aussetzen zu wollen, um keine späteren gesundheitlichen Folgen zu riskieren.[4] Er kam insgesamt auf 189 Bundesligaspiele (allesamt für Oldenburg).

Aufgrund seiner Größe von 2,08 m und seiner Sprungkraft wurde er während seiner Karriere auch „Fliegender Holländer“ genannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Beko-BBL (Memento des Originals vom 2. Januar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/statistik.beko-bbl.de, abgerufen am 5. Juni 2011
  2. Niederlandse Basketbal Bond (Memento vom 7. März 2006 im Internet Archive)
  3. EWE Baskets Oldenburg: EWE Baskets verlängern mit Smeulders - Abschied von Zwiener. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ewe-baskets.de. Archiviert vom Original am 27. Juni 2016; abgerufen am 27. Juni 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ewe-baskets.de
  4. EWE Baskets Oldenburg: Robin Smeulders beendet Karriere. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ewe-baskets.de. Archiviert vom Original am 27. Juni 2016; abgerufen am 27. Juni 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ewe-baskets.de