Roby Facchinetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auftritt Facchinettis 2004

Roby Facchinetti (* 1. Mai 1944 in Bergamo als Camillo Ferdinando Facchinetti) ist ein italienischer Musiker. Von 1966 bis zur Auflösung 2016 war er Frontman der Band Pooh.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Facchinetti trat 1966 in die erst kurz zuvor gegründete Beatband Pooh ein und ersetzte dort den britischen Keyboarder Bob Gillot. Er wurde zum zentralen Songwriter der Gruppe und war zumindest bis 1971 für die Musik praktisch aller Lieder verantwortlich, während die Texte überwiegend von Valerio Negrini stammten. Den Gesang übernahmen zunächst hauptsächlich Riccardo Fogli und Dodi Battaglia, 1974 (nach dem Ausstieg Foglis) ging jedoch auch die Rolle des Leadsängers an Facchinetti über.

Nach großen Erfolgen mit der Band veröffentlichte der Musiker 1984 sein erstes, selbstbetiteltes Soloalbum, das er u. a. mit Symphonieorchester aufnahm. Unvermindert war er weiterhin innerhalb von Pooh aktiv, 1990 gewann die Band das Sanremo-Festival. 1993 war die Reihe an Facchinettis zweitem Soloalbum Fai col cuore. Zusammen mit seinem Sohn Francesco trat er 2007 beim Sanremo-Festival 2007 an. Erst 2014 ließ er das dritte Album Ma che vita la mia folgen, das die Spitze der italienischen Albumcharts erreichte und das letzte Album war, an dem Valerio Negrini vor seinem Tod gearbeitet hatte. Wieder an der Seite seines Sohnes war Facchinetti 2015 als Coach bei der Castingshow The Voice of Italy tätig.

2016 gab Pooh die Abschlusstournee zum 50-jährigen Bandjubiläum, bei der auch Riccardo Fogli wieder dazustieß. Zusammen mit diesem begann Facchinetti 2017 ein gemeinsames Projekt, das in dem gemeinsamen Album Insieme mündete. Die beiden gingen auch beim Sanremo-Festival 2018 ins Rennen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
IT IT
1984 Roby Facchinetti IT10
(10 Wo.)IT
CGD
2014 Ma che vita la mia IT1
(12 Wo.)IT
Carosello
2017 Insieme IT6
(8 Wo.)IT
  • Fai col cuore (1993)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen (Alben):