Rochester Red Wings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rochester Red Wings
gegründet 1899
Brandon Roberts Red Wings
Vereinsfarben
* Schwarz, Rot, Weiß, Gold
Level
* AAA
Liga
Ballpark(s)
  • Frontier Field (1997 – heute)
  • Silver Stadium (1929–1996)
  • Bay Street Ball Grounds (1908–1928)
  • Culver Field (1899–1907)
Erfolge
  • Minor League Titel: 1899, 1901, 1909, 1910, 1911, 1928, 1929, 1930, 1931, 1939, 1940, 1952, 1955, 1956, 1964, 1971, 1974, 1988, 1990, 1997
  • Division Titel: 1988, 1990, 1993, 1995, 1997
Website: http://www.milb.com/index.jsp?sid=t534

Die Rochester Red Wings sind ein Minor-League-Baseball-Team aus Rochester, New York, das in der International League (IL) in der North Division spielen. Die Red Wings sind das Level-AAA-Minor-League-Team der Minnesota Twins und bestreiten ihre Heimspiele im 13.500 Zuschauer fassenden Frontier Field in Rochester aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rochester Red Wings wurden 1899 gegründet und sind somit die älteste Franchise auf Minor-League-Level in Nordamerika. Die Franchise hat mehrfach ihren Beinamen geändert und tragen ihren Namen Red Wings erst seit 1929. Zuvor liefen sie als Bronchos (1899–1907), Hustlers (1908–1920), Colts (1921) und Tribe (1922–1928) auf.

Bevor die Red Wings 2003 das Minor-League-Team der Minnesota Twins wurden, gehörten sie in ihrer Geschichte zwei anderen MLB-Organisationen an, nämlich den St. Louis Cardinals (1929–1960) und den Baltimore Orioles (1961–2002).

Rochester konnte bislang 20 Minor League Titel gewinnen, 10 davon in der International League. Damit sind sie, zusammen mit den Columbus Clippers, Rekordträger der Liga. Letztmals gelang den Red Wings dies 1997.

Die Red Wings sind Teil des längsten Spiels der Baseball Geschichte. Am 18. April 1981 wurde das Spiel gegen die Pawtucket Red Sox im 32. Inning beim Stand vom 2:2 abgebrochen und erst am 23. Juni 1981, als Rochester erneut gastierte, fortgesetzt. Pawtucket punkteten gleich im ersten Inning und entschieden dadurch das Spiel für sich. Somit wurde der Sieger erst im 33. Inning ermittelt.

Meisterschaften und Division-Titel im Einzelnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meistertitel Divisiontitel
1899 1988
1901 1990
1909 1993
1910 1995
1911 1997
1928
1929
1930
1931
1939
1940
1952
1955
1956
1964
1971
1974
1988
1990
1997

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rochester Red Wings spielen seit 1997 im 13.5000 Zuschauer fassenden Frontier Field. Vor ihrem Umzug in das Frontier Field spielten sie im Culver Field (1899–1907), Bay Street Ball Grounds (1908–1928) und Silver Stadium (1929–1996). Das Frontier Field wurde 1996 für ca. $35 Mio fertig gestellt und wird neben Baseball auch für Konzerte genutzt. Beispielsweise traten bereits die Beach Boys und Bryan Adams im Frontier Field auf.[1]

Ebenfalls erwähnenswert ist das im Dezember 2013 ausgetragene Freiluft-Eishockeyspiel der AHL-Vereine der Rochester Americans gegen die Lake Erie Monsters.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Red Wings haben in ihrer Geschichte folgende Most Valuable Players (MVP) in der International League gestellt:[2]

Jahr Spieler
1929 Specs Toporcer
1930 Specs Toporcer
1940 Mike Ryba
1943 Red Schoendienst
1950 Tom Poholsky
1966 Mike Epstein
1968 Merv Rettemund
1970 Roger Freed
1971 Bobby Grich
1973 Jim Fuller
1976 Rich Dauer
1988 Craig Worthington
1994 Jeff Manto
2013 Chris Colabello

Nicht mehr vergebene Trikotnummern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Spieler
26 Joe Altobelli
36 Luke Easter
8222 Morrie Silver

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rochester Red Wings – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frontier Field | Rochester Red Wings Frontier Field. Abgerufen am 23. Juni 2017 (englisch).
  2. Red Wings Hall of Fame: K-R | Rochester Red Wings About. Abgerufen am 23. Juni 2017 (englisch).