Rochester Special

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rochester Special war eine US-amerikanische Automarke.[1][2]

Markengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C. P. Smith & Company war ein Autohaus aus Rochester im US-Bundesstaat New York. 1910 wurde das erste eigene Automobil gefertigt, das im Februar 1910 auf der Rochester Automobile Show präsentiert wurde. Der Markenname lautete Rochester Special. Eine Produktion im großen Umfang war geplant. Daraus wurde jedoch nichts. Es entstanden nur wenige Fahrzeuge. Noch im gleichen Jahr endete die Produktion.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Es wird als großes Fahrzeug beschrieben. Die Räder hatten einen Durchmesser von 40 Zoll. Der Motor kam von Herschell-Spillman. Es war ein Sechszylindermotor mit 75 PS Leistung.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1302 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1302 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 245 (englisch).