Rocket League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
bedarf einer Überarbeitung: Es fehlen Rezeption, Preise, Stimmen zum Spiel, Hinweise auf eSports. Ligensystem ist noch zu beschreiben
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Rocket League
Rocket League coverart.jpg
StudioVereinigte StaatenVereinigte Staaten Psyonix
PublisherVereinigte StaatenVereinigte Staaten Psyonix
Erstveröffent-
lichung
Windows/PlayStation 4:
WeltWelt 7. Juli 2015
Xbox One:
WeltWelt 17. Februar 2016
Nintendo Switch:
WeltWelt 14. November 2017
PlattformPlayStation 4, Windows, macOS, Linux, Xbox One, Nintendo Switch
Spiel-EngineUnreal Engine 3
GenreSportsimulation, Online
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungTastatur, Gamepad
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Japanisch, Koreanisch, Türkisch, Russisch
Aktuelle Version1.48[1] (27. Juni 2018)
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Rocket League ist ein Computerspiel, das von der Firma Psyonix entwickelt und veröffentlicht wurde. Das Spielprinzip ähnelt am ehesten einem Autoballspiel, in dem die Spieler versuchen, einen etwas größeren Ball mit Hilfe von Autos in das gegnerische Tor zu befördern. Es besitzt Elemente von Fußball und Stockcar.[2][3]

Das Spiel erschien am 7. Juli 2015 für PlayStation 4 und Windows. Die Xbox-One-Version wurde am 17. Februar 2016 veröffentlicht.[4] Am 8. September 2016 erschien die Mac- und Linux-Version des Spiels. Es ist der Nachfolger von Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars (kurz SARPBC), welches 2008 erschien.[5] Das Spiel enthält das aus SARPBC bekannte Spieldesign und beinhaltet Einzelspieler- und Mehrspielermodi, die lokal und online gespielt werden können. Plattformübergreifendes Spielen, zum Beispiel zwischen PC und Konsolen, ist möglich. Mit dem "Rumble"-Update am 8. September 2016 wurde Rocket League, noch als Beta gekennzeichnet, für Mac und Linux veröffentlicht.[6]

Spieldesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Rocket League versucht man, innerhalb von fünf Minuten die meisten Bälle in das gegnerische Tor zu schießen. Hierzu stehen dem Spieler Autos zur Verfügung. Gespielt wird im 1vs1-, 2vs2-, 3vs3- oder 4vs4-Modus. Hierbei unterscheidet man zwischen Rang-Wettkampf, einem normalen Modus, einem „Rocket Labs“-Modus (experimentelle Arenen), einem „Schneefrei“-Modus (mit einem Puck anstelle eines Balls), dem „Körbe“-Modus (angelehnt an Basketball), dem „Rumble“-Modus (normales Spiel, mit verschiedenen Power-ups), und dem „Dropshot“-Modus (Gepunktet wird, indem der Ball durch Löcher im Boden geschossen wird).

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Menü vor dem Start des Spiels ist es möglich, sein Auto in der Garage anzupassen und zu designen. Abgesehen von verschiedenen Karosserien und dem damit verbunden Unterschied in der Ballführung, sind diese Änderungen rein optischer Natur. Beispiele dafür sind die Lackierung, die Reifen, der Boost, etc.

Durch das Abschließen von Spielen werden die verschiedenen Elemente freigeschaltet.

Im Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arenen ähneln in ihrem Aufbau einem Fußballfeld, sind jedoch durch Wände begrenzt. Die Physik der Fahrzeuge und des Balles unterscheiden sich deutlich von der Realität, im Besonderen in Hinblick auf die Schwerkraft. So kann man an Wänden und mit ausreichender Geschwindigkeit für einen kurzen Zeitraum auch an der Decke entlang fahren. In der Arena sind wiederkehrende „Boost“-Zellen vorhanden, die man einsammeln kann, um seinem Auto einen kurzfristigen Turbo-Antrieb zu geben. Des Weiteren ist es möglich, mit den Fahrzeugen diverse Sprünge auszuführen.

In der Regel dauert ein Spiel fünf Minuten, wobei das Spiel nach Ablauf dieser Zeit erst beendet wird, wenn der Ball den Boden berührt oder ein Tor erzielt wird. Bei Gleichstand gibt es eine Nachspielzeit, bis ein entscheidendes Tor fällt. Es spielt immer Team Orange gegen Team Blau.

Punkte gibt es für:

  • ein erzieltes Tor
  • ein erzieltes Tor aus der eigenen Spielfeldhälfte
  • ein erzieltes Tor im Rückwärtsgang
  • ein erzieltes Tor in der Nachspielzeit
  • drei erzielte Tore
  • einen Schuss auf das Tor
  • einen Pass in den gegnerischen Strafraum
  • eine erfolgreiche Torvorlage für einen Teampartner
  • drei Torvorlagen (Spielmacher)
  • Abwehren eines Schusses auf das eigene Tor
  • Abwehren des Balles kurz vor dem eigenen Tor
  • drei Paraden und/oder Glanzparaden (Retter)
  • ein erzieltes Fallrückzieher-Tor
  • das Entfernen des Balls aus dem eigenen Strafraum (Befreiungschlag)
  • ein erzieltes Tor nach einer Ballberührung in der Luft, oberhalb der Höhe der Torlatte
  • ein erzieltes Tor, bei dem das Auto beim Schuss auf dem Dach lag (Schildkrötentor)
  • den Spieler mit den meisten Punkten im Siegerteam (Wertvollster Spieler)
  • ein Tor, bei dem man den Gegner so angestoßen hat, dass er den Ball in das eigene Tor geschossen hat (Bandenschuss)
  • sieben mal in einem Spiel ein gegnerisches Fahrzeug zerstört (Auslöschung)

Ränge und Items[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die im Spiel erzielten Punkte (XP) erhöht sich der Level. Ein Levelaufstieg wird mit einem zufälligen Item belohnt, außerdem lassen sich je nach Level auch Ränge freischalten. Diese werden unter dem Namen angezeigt und geben einen Hinweis auf die ungefähre Gesamtspieldauer des Spielers.

Level Rang[7]
ab 20 Veteran
ab 40 Experte
ab 60 Meister
ab 80 Legende
ab 100 Rocketeer

Ebenso wie die Punkte erhält man nach einem Spiel mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit Kisten, welche Items enthalten und sich mit kostenpflichtigen Schlüsseln bzw. kostenlosen Decryptoren öffnen lassen.

Im September 2018 wurde der kostenpflichtige Rocket Pass eingeführt. Wird dieser für 10 Schlüssel erworben, erhält der Spieler für jeden Levelaufstieg ein Item aus dem Rocket Pass, wobei die Items mit fortschreitendem Level immer wertvoller werden. Die Level können alternativ durch weitere Schlüssel kostenpflichtig freigeschalten werden.

Spieler- und Verkaufszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rocket League wurde im ersten Monat nach der Veröffentlichung über vier Millionen Mal heruntergeladen.[8] Bis März 2017 wurde das Spiel insgesamt 10,5 Millionen Mal verkauft.[9] Im Januar 2018 wurde die Marke von 40 Millionen Spielern überschritten. Die Spielerzahl kann jedoch nicht mit der Verkaufszahl gleichgesetzt werden, da sich pro verkaufter Einheit mehrere Spieler anmelden können. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden außerdem bereits über zwei Milliarden Partien absolviert.[10]

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittlerweile sind mehrere zahlungspflichtige DLCs erschienen. Diese nennen sich „Supersonic Fury DLC Pack“, „Revenge of the Battle-Cars DLC Pack“, „Back to the Future DLC Pack“, „Chaos Run DLC Pack“, „Batman v Superman: Dawn of Justice Car Pack“ und „NBA Flag Pack“. Durch diese wurden weitere Items, die das Äußere verändern, und neue Autos hinzugefügt. Die ersten beiden DLCs sind in der neu erschienen Xbox-One-Version kostenlos. Seit Mitte 2016 werden keine DLC-Pakete, sondern einzelne DLC-Autos veröffentlicht, wie der „Aftershock“ oder der „Masamune“.

Zusätzlich zu Direktkäufen mit Echtgeld können von den Spielern Kisten geöffnet werden, wodurch sie einen zufälligen Gegenstand aus der Kiste erhalten. Die Kisten werden mit Schlüsseln geöffnet, welche wiederum mit Echtgeld gekauft werden müssen.

Zudem erscheinen in unregelmäßigen Abständen neue, kostenlose Arenen, Spielmodi und Features.

Spezialevents[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während einiger Feiertage, wie zum Beispiel Weihnachten oder Ostern, aber auch z. B. an Halloween, gibt es limitierte Items, die nur innerhalb dieser Tage erhalten werden können. Diese Gegenstände sind in der „Limitiert“-Kategorie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rocket League Patch Notes. Psyonix Inc., 27. Juni 2018, abgerufen am 19. Juli 2018 (englisch).
  2. Alice O'Connor: Car-To-Ball: Rocket League. In: Rock, Paper, Shotgun. 3. Dezember 2014, abgerufen am 12. August 2015 (englisch).
  3. Ozzie Mejia: Rocket League preview: gas-powered goals. In: Shacknews. Gamerhub, 18. Mai 2015, abgerufen am 12. August 2015 (englisch).
  4. https://twitter.com/RocketLeague/status/699868294459760640
  5. Jay Malone: Playing soccer in a car has never been this fun — Rocket League Hands-On Impressions. In: Gaming Trend. 16. Juni 2015, abgerufen am 12. August 2015 (englisch).
  6. Patch Notes V1.22. Psyonix Inc., 8. September 2016, abgerufen am 14. September 2016 (englisch).
  7. What are the level names in Rocket League? In: stackexchange.com. gaming.stackexchange.com, abgerufen am 2. Januar 2016.
  8. Rocket League: WOW FACT: We've been out for just over two weeks and have already had more than 4 MILLION players download our game on PS4 & PC. THANK YOU! Twitter, 23. Juli 2015, abgerufen am 12. August 2015 (englisch).
  9. Marcel Kleffmann: 29 Millionen Spieler und kein Nachfolger in Sicht. In: 4players. 11. März 2017, abgerufen am 2. Juli 2018.
  10. Dominik Zwingmann: Meilenstein von über 40 Millionen Spielern geknackt. In: PC Games. 3. Januar 2018, abgerufen am 2. Juli 2018.