Rocket Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Musikstück Rocket Man; Für den Spitznamen des US-amerikanischen NASCAR-Fahrers siehe Ryan Newman. Zum gleichnamigen Film von 1986 siehe Rocket Man (Film).
Rocket Man (I Think It’s Going to Be a Long, Long Time)
Elton John
Veröffentlichung 17. April 1972
Länge 4:41
Genre(s) Pop
Text Bernie Taupin
Musik Elton John
Album Honky Château

Rocket Man (I Think It’s Going to Be a Long, Long Time) (dt.: „Raketenmann (Ich denke, es wird eine lange, lange Zeit)“) ist ein Musiktitel des britischen Sängers und Komponisten Elton John, der Liedtext wurde von Bernie Taupin geschrieben.

Die Produktion des Musiktitels Rocket Man (I Think It’s Going to Be a Long, Long Time) übernahm der Brite Gus Dudgeon. 1969 arbeitete Dudgeon mit David Bowie zusammen, als dieser seinen Erfolgstitel Space Oddity einspielte. Da beide Lieder ähnliche Inhalte hatten, hielt sich lange das Gerücht, John und Taupin hätten von Bowie kopiert, was beide aber stets abstritten.[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Zu Beginn der 1970er Jahre war die Eroberung des Weltraums ein populäres Thema und im amerikanischen Apolloprogramm landeten Astronauten auf dem Mond. Die Inspiration für den Text dieses Liedes erhielt Taupin jedoch aus Ray Bradburys Kurzgeschichte The Rocket Man (dt.: Der Raumfahrer). Die Erzählung des Science-Fiction-Autors erfolgt aus der Perspektive eines Kindes, dessen Vater Astronaut ist und der seine Familie mit gemischten Gefühlen verlässt, um seiner Arbeit nachzugehen. Die Veröffentlichung erfolgte 1951 als Teil der Sammlung The Illustrated Man (dt.: Der illustrierte Mann).

Die Folk Gruppe Pearls Before Swine, geführt von Tom Rapp, veröffentlichte bereits 1970 ein Musikstück mit dem gleichen Titel. Taupin sagte später, dieses Lied hätte ihm den Impuls für seine eigene Lyrik geliefert: „It’s common knowledge that songwriters are great thieves, and this is a perfect example“ (dt.: „Es ist Allgemeinwissen, dass Liedschreiber große Diebe sind, und dies ist ein perfektes Beispiel“).

Taupin war gerade in seinem Auto in der Nähe seines Elternhauses in Lincolnshire, England, unterwegs, als ihm der Text für das Lied einfiel. Er wusste, dass er sich die Worte nicht würde merken können, deshalb fuhr er so schnell wie möglich zu seinen Eltern zurück, wo er seine Gedanken niederschreiben konnte.[2]

Zum gleichnamigen Lied der Spotnicks aus dem Jahr 1962 besteht jedoch keine Relation.

Besetzung[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

Charts[Bearbeiten]

Year Single Chart[3] Position
1972 „Rocket Man“ UK Single Charts 2
1972 „Rocket Man“ Deutsche Single Charts 18
1972 „Rocket Man“ USA Billboard Pop Singles 6

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Trotz der hohen Anerkennung des Musiktitels und obwohl das Album Honky Château in den USA Platz 1 der Album Charts erreichte, waren die Verkaufszahlen von Rocket Man nicht ausreichend für den Goldstatus.

Referenzen aus Musik, Film und Fernsehen[Bearbeiten]

In der Fernsehserie Nip/Tuck wird der Song in der ersten Staffel, Episode 10 (Adelle Coffin) als Hintergrundmusik bei einer ergreifenden Szene verwendet, bei Eureka ist das Lied am Ende der letzten (20.) Folge (Ein Riesenschritt) der vierten Staffel in einer Cover-Version zu hören.

In der Serie Californication wird eine Coverversion des Stücks von My Morning Jacket in der Pilot-Episode in einer retrospektiven Szene gespielt, sowie die 2003 erschienene Version Rocket Man 03 zum Abschluss der dritten Staffel. Der gleiche Titel wird in voller Länge am Ende der Serie in Folge 12 der 7. Staffel zum Besten gegeben.

In dem Film Astronaut Farmer wird das Lied am Ende des Films verwendet. In der Fernsehserie Numbers wird der Song in der dritten Staffel, Episode 11 (Gefährlicher Chat) als Hintergrundmusik beim Abschied von Larry Fleinhardt, der ins Weltall fliegt, verwendet.

In der Serie My Name is Earl (Staffel 4, Folge 20) wird eine Coverversion der Band Puscifer verwendet, als Earl’s Liste ihn in die Nasa Space Academy führt.

In der Serie The Big Bang Theory (Staffel 5, Folge 15) versucht Howard Wolowitz den Astronauten-Spitznamen Rocket Man zu erhalten. Daher spielt er dieses Lied als Klingelton von seinem Handy ab während er über Skype mit Michael James Massimino eine Videokonferenz abhält. Als er von der ISS zurückkehrt, sitzt er später in einem Cafe und singt den Song selbst (Staffel 6, Folge 4).

Eine Spoken-Word-Interpretation des Songs durch William Shatner im Rahmen der Preisverleihung für den Science-Fiction-Filmpreis Saturn Award 1978[4] wurde in der Folge vielfach persifliert, unter anderem von den TV-Zeichentrickserien Family Guy, Freakazoid! und Futurama sowie in einer Folge der Late-Night-Show Late Night with David Letterman. Im Film The Rock – Fels der Entscheidung hält der Protagonist (gespielt von Nicolas Cage) einen Soldaten mit einem Gespräch über den Song so lange hin, bis dieser vor einem Raketenwerfer steht und mit den Worten „Du bist der Rocketman!“ von der Rakete aus dem Fenster geschleudert wird.

2012 nutzte Volkswagen die oft missverstandene Textstelle „burning out his fuse up here alone“ in einem TV-Spot für den Passat, um auf das darin verbaute Soundsystem aufmerksam zu machen.[5]

Die irische Rockgruppe U2 verwendete den Song als Outro während seiner U2 360° Tour.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.songfacts.com/detail.php?id=2892
  2. http://www.songfacts.com/detail.php?id=2892
  3. Elton John/Diskografie#Chartplatzierungen solo
  4. Man of Enterprise, The Times, 26. Januar 2008
  5. The Rocket Man is burning out something, I'm just not sure what, mlive, 23. Oktober 2011