Rockwell Kent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rockwell Kent, Fotograf: Carl Van Vechten, 1933

Rockwell Kent (* 21. Juni 1882 in Tarrytown, New York; † 13. März 1971 in Plattsburgh, New York) war ein US-amerikanischer Maler und Grafiker.

Nach dem Studium der Architektur wandte er sich der Malerei und Grafik zu. Er zeichnete betont realistische und dramatische Illustrationen. Kent illustrierte den Roman Moby Dick von Herman Melville mit Federzeichnungen, die in ihrer Anmutung an Holzschnitte erinnern.

1949 wurde Rockwell Kent zum Mitglied (NA) der National Academy of Design gewählt[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nationalacademy.org: Past Academicians "K" / Kent, Norman NA 1949 (abgerufen am 29. Juni 2015)

Weblinks[Bearbeiten]