Rod Humble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rod Humble (ganz links) mit anderen Spieleentwicklern bei einem Kongress (BAFTA) in Los Angeles, Juli 2011

Rodvik Humble (* 1. Juni 1964), genannt Rod, ist ein US-amerikanischer Spieleentwickler und Manager. Unter anderem war er CEO des US-Softwareunternehmens Linden Lab sowie Vize-Präsident des Computerspiel-Herstellers Electronic Arts.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Humble ist seit 1990 Spieleentwickler, vor allem bekannt geworden für seine Arbeit bei Electronic Arts, wo er als Chef des Labels EA Play die Entwicklung von Die Sims 2 und Die Sims 3 leitete. Zuvor arbeitete unter anderem er bei Virgin Interactive und Sony Online Entertainment, wo er an der Entwicklung des Online-Rollenspiels EverQuest beteiligt war. Rod Humble entwickelt außerdem experimentelle eigene Spiele wie The Marriage, Stars Over Half Moon Bay und Last Thoughts of the Aurochs.[1]

Am 23. Dezember 2010 gab Linden Lab, Betreiber der virtuellen Welt Second Life, bekannt, dass Humble ab Januar 2011 die Position des CEO des Unternehmens übernehmen werde.[2] Im Januar 2014 wurde bekannt, dass Humble das Unternehmen wieder verlassen habe.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rodvik.com/rodgames
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 1. September 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/lindenlab.com
  3. http://venturebeat.com/2014/01/24/linden-lab-loses-its-star-ceo-rod-humble/