Rodelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rodelle
Rodesla
Rodelle (Frankreich)
Rodelle
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Kanton Causse-Comtal
Gemeindeverband Comtal Lot et Truyère
Koordinaten 44° 29′ N, 2° 38′ OKoordinaten: 44° 29′ N, 2° 38′ O
Höhe 320–606 m
Fläche 53,43 km2
Einwohner 1.082 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 12340
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Rodelle

Rodelle (okzitanisch: Rodesla) ist eine französische Gemeinde mit 1.082 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Aveyron der Region Okzitanien; sie gehört administrativ zum Arrondissement Rodez und zum Kanton Causse-Comtal. Die Einwohner werden Rodellois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodelle liegt etwa 14 Kilometer nordnordöstlich von Rodez in der Landschaft Causse, den sog. Causse du Comtal. Umgeben wird Rodelle von den Nachbargemeinden Sébrazac im Norden und Nordosten, Bozouls im Osten, Sébazac-Concourès im Süden und Südosten, La Loubière im Süden, Salles-la-Source im Westen und Südwesten, Muret-le-Château im Westen sowie Villecomtal im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 942 884 759 743 845 889 943 1.052
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen Le Roc de la Françoune, seit 1994 Monument historique
  • Kirche Saint-Michel aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique seit 1991
  • Kirche von Lanhac aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique seit 1983
  • Kirche Saint-Saturnin in Maymac
  • Schloss Dalmayrac, seit 1993 Monument historique
  • Schloss Sanhes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rodelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien