Rodenbach bei Puderbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Rodenbach bei Puderbach
Rodenbach bei Puderbach
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Rodenbach bei Puderbach hervorgehoben
Koordinaten: 50° 38′ N, 7° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Neuwied
Verbandsgemeinde: Puderbach
Höhe: 310 m ü. NHN
Fläche: 6,62 km2
Einwohner: 630 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 95 Einwohner je km2
Postleitzahl: 57639
Vorwahl: 02684
Kfz-Kennzeichen: NR
Gemeindeschlüssel: 07 1 38 064
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Hauptstraße 13
56305 Puderbach
Webpräsenz: www.puderbach.de
Ortsbürgermeister: Peter Riedel
Lage der Ortsgemeinde Rodenbach bei Puderbach im Landkreis Neuwied
Neuwied Buchholz (Westerwald) Asbach (Westerwald) Windhagen Neustadt (Wied) Rheinbreitbach Unkel Bruchhausen (Landkreis Neuwied) Erpel Vettelschoß Linz am Rhein Kasbach-Ohlenberg Ockenfels Sankt Katharinen (Landkreis Neuwied) Dattenberg Leubsdorf (am Rhein) Bad Hönningen Rheinbrohl Hammerstein (am Rhein) Leutesdorf Isenburg (Westerwald) Kleinmaischeid Großmaischeid Stebach Marienhausen Dierdorf Oberdreis Woldert Rodenbach bei Puderbach Ratzert Niederwambach Steimel Döttesfeld Puderbach Dürrholz Hanroth Raubach Harschbach Niederhofen Dernbach (Landkreis Neuwied) Urbach (Westerwald) Linkenbach Breitscheid (Westerwald) Waldbreitbach Roßbach (Wied) Hausen (Wied) Datzeroth Niederbreitbach Hümmerich Oberhonnefeld-Gierend Oberraden Straßenhaus Kurtscheid Bonefeld Ehlscheid Rengsdorf Melsbach Hardert Anhausen Rüscheid Thalhausen Meinborn Nordrhein-Westfalen Landkreis Altenkirchen (Westerwald) Landkreis Ahrweiler Landkreis Mayen-Koblenz Koblenz Marienhausen WesterwaldkreisKarte
Über dieses Bild

Rodenbach bei Puderbach ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde gehört der Verbandsgemeinde Puderbach an.

Rodenbach bei Puderbach, Luftaufnahme (2016)

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt nordöstlich von Puderbach am Rande des Naturparks Rhein-Westerwald.

Neitzert und Udert sind Ortsteile der Gemeinde.

Udert, Luftaufnahme (2016)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodenbach wurde 1382 als Roudenbach erstmals erwähnt.

Kulturdenkmäler

Siehe Liste der Kulturdenkmäler in Rodenbach bei Puderbach

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Rodenbach bei Puderbach, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[1][2]

Jahr Einwohner
1815 208
1835 306
1871 405
1905 412
1939 410
1950 449
Jahr Einwohner
1961 407
1970 507
1987 511
1997 664
2005 664
2015 630

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat in Rodenbach bei Puderbach besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem. Die zwölf Sitze im Gemeinderat verteilen sich auf vier Wählergruppen.[3]


Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächste Autobahnanschlussstelle ist Neuwied an der A 3. Der nächstgelegene Nahverkehrsbahnhof ist Altenkirchen (Westerwald), der nächste Fernbahnhof Montabaur an der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main. Die Orte Rodenbach, Neitzert und Udert bedient werktags die Buslinie 294 des Omnibusbetriebs Martin Becker, deren Fahrplan allerdings vorwiegend auf den Schülerverkehr ausgelegt ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rodenbach bei Puderbach – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen