Roger Northburgh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roger Northburgh († 22. November 1358) war Bischof von Lichfield und Coventry.

Von 1312 bis 1316 war er unter Edward II. Lordsiegelbewahrer.[1] Danach hatte er den Posten Keeper of the wardrobe bis 1322 inne.[2]

1317 wurde er Erzdiakon von Richmond.[3] 1321 erfolgte die Wahl zum Bischof von Lichfield und Coventry. Diesen Posten trat er dann 1322 an.[4] 1340 hatte er für ein halbes Jahr das Amt des Schatzkanzler inne.[5]

Er starb am 22. November 1358.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 90
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 78
  3. www.british-history.ac.uk (auf englisch)
  4. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 234
  5. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 101
Vorgänger Amt Nachfolger
Walter Langton Bischof von Lichfield und Coventry
1321 – 1358
Robert Stretton