Roger Rees

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roger Rees (* 5. Mai 1944 in Aberystwyth, Wales; † 10. Juli 2015 in New York City, New York) war ein britisch-US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Roger Rees wurde 1944 in Wales geboren. Er arbeitete seit 1968 als Schauspieler bei der Royal Shakespeare Company. Für seine Darstellung der Titelrolle in der Londoner Inszenierung von The Life and Adventures of Nicholas Nickleby, einem achteinhalbstündigen Theaterstück nach dem Roman Nicholas Nickleby von Charles Dickens, erhielt er 1980 den Olivier Award. Für die Produktion desselben Stücks am New Yorker Broadway wurde er 1982 mit dem Tony Award ausgezeichnet. Für seine Darstellung in der Fernsehfassung wurde er zudem für einen Emmy nominiert. In einigen Folgen der Fernsehserie Cheers spielte Rees Ende der 1980er-Jahre neben Kirstie Alley und hatte 1993 in Mel BrooksRobin Hood – Helden in Strumpfhosen die Rolle des Sheriff von Nottingham.

Neben seiner Theaterarbeit spielte Rees in zahlreichen Fernsehserien größere und kleinere Rollen und seit 2002 wieder in Spielfilmen. Seine Filmografie umfasst rund 90 Produktionen.

Roger Rees starb am 10. Juli 2015 an einem Hirntumor, dessen Diagnose er im Frühjahr 2014 erhalten hatte.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ashley Southall: Roger Rees, Actor Who Won Tony as Nicholas Nickleby, Dies at 71. In: The New York Times, 11. Juli 2015, abgerufen am 12. Juli 2015 (englisch).