Roissy-en-Brie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roissy-en-Brie
Wappen von Roissy-en-Brie
Roissy-en-Brie (Frankreich)
Roissy-en-Brie
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Torcy
Kanton Pontault-Combault
Gemeindeverband Paris-Vallée de la Marne
Koordinaten 48° 47′ N, 2° 39′ OKoordinaten: 48° 47′ N, 2° 39′ O
Höhe 95–115 m
Fläche 13,65 km2
Einwohner 23.104 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.693 Einw./km2
Postleitzahl 77680
INSEE-Code
Website http://www.roissyenbrie77.fr/

Bahnhof von Roissy-en-Brie

Roissy-en-Brie (bis 1988 Roissy) ist eine französische Gemeinde mit 23.104 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Die Einwohner werden Roisséens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 23 Kilometer südöstlich von Paris. Nachbargemeinden sind Croissy-Beaubourg im Norden, Pontcarré im Osten, Ozoir-la-Ferrière im Süden, Pontault-Combault im Westen und Émerainville im Nordwesten.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde verfügt über eine Station des Pariser Schnellbahnnetzes RER. Sie liegt an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse und wird von der RER E bedient.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1810 wurde Roissy-en-Brie an die benachbarte Gemeinde Pontcarré angeschlossen. Am 3. Juni 1829 wurde sie wieder eine eigenständige Gemeinde.[1]

Politik und Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeisterin ist aktuell Sylvie Fuchs (Mandat: 2008–2014).[2]

Partnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roissy-en-Brie ist Partner der Gemeinden Barmstedt (Schleswig-Holstein, seit 1980) und Colwyn Bay in Wales (seit 1986).[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Roissy (Schloss Roissy), heute Rathausgebäude
  • Schlosspark

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marie-Claire Raimbault: Roissy-en-Brie à travers les siècles: Des lieux et des hommes. Association Roissy information, Roissy-en-Brie 1992.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roissy-en-Brie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zusammenschluss-Dekret vom 13. August 1810. Auguste Allou: Chronique des évêques de Meaux, suivie d’un état de l’ancien diocèse et du diocèse actuel, A. Cochet, imprimeur, Meaux 1875, S. 271.
  2. fr.wikipedia.org.
  3. RoissyenBrie77.fr.