Roland Pfaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roland Pfaus (* 4. Januar 1968 in Isny im Allgäu) ist ein deutscher Schauspieler, Autor und Regisseur.

Berufliches Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfaus wirkte in zahlreichen Hauptrollen in Film- und Fernsehproduktionen mit. Einem größeren Publikum wurde er bekannt durch seine mehrjährigen Rollen in den ARD-Seifenopern „Verbotene Liebe“ (als Tim Sander) und „Marienhof“ (als Dr. Weidemann). Bereits 1998 begann er auch Drehbücher zu schreiben; sein erstes verfilmte er gleich selbst mit dem Kinofilm „Lava“, in dem er Regie führte, eine der Hauptrollen übernahm und den Film zusammen mit seiner Frau und Schauspielkollegin Dinah Pfaus-Schilffarth auch produzierte, die auch am Drehbuch mitwirkte. Nach dem Ausstieg aus „Marienhof“ im Jahr 2011 gründete Pfaus auf dem Gelände des Studio Babelsberg in Potsdam die Filmproduktion Lavaluna Film und produzierte - wieder gemeinsam mit seiner Frau - den Dokumentarfilm „Polypoly-Geld für alle!“, in dem er ebenfalls Regie führte, sowie die Musik komponierte. Die Produktion erschien auf DVD wie auch als kostenpflichtiges Internet-Abrufvideo.[1]

Roland Pfaus und Dinah Pfaus-Schilffarth lernten sich während der Dreharbeiten zu „Verbotene Liebe“ kennen; sie haben gemeinsam zwei Söhne. Das Ehepaar gründete in Augsburg den First Stage Club, eine Schauspiel- und Musicalschule. Die Einrichtung existiert heute jedoch nicht mehr.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Studio Theater & Theater im Karlshof, beide München

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PolyPoly-Der-Film.com