Rolf Badstübner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Badstübner (* 25. Oktober 1928 in Leipzig) ist ein deutscher Historiker.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Badstübner war Professor am Zentralinstitut für Geschichte an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Schwerpunkt seiner Arbeit waren und sind Studien über die deutsche Nachkriegsgeschichte, vor allem die Geschichte der deutschen Teilung. 1984 erhielt er den Nationalpreis der DDR III. Klasse für Wissenschaft und Technik.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die antinational-restaurative Verschwörung an Rhein und Ruhr zur Verhinderung der geschichtlichen Wende in ganz Deutschland. Berlin, 1963. (Dissertation, Berlin 1963)
  • Restauration in Westdeutschland. Dietz Verlag, Berlin 1965.
  • Rolf Badstübner; Siegfried Thomas: Die Spaltung Deutschlands 1945 - 1949. Dietz Verlag, Berlin 1966.
  • Rolf Badstübner; Siegfried Thomas: Restauration und Spaltung.Pahl-Rugenstein, Köln 1975. ISBN 3-7609-0156-5.
  • Restaurationsapologie und Fortschrittsverteufelung. Akademie-Verlag, Berlin 1978.
  • Die DDR in der Übergangsperiode. Akademie-Verlag, Berlin 1979.
  • Die Potsdamer Konferenz. Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1985.
  • Friedenssicherung und deutsche Frage. Dietz Verlag, Berlin 1990. ISBN 3-320-01331-9.
  • Vom "Reich" zum doppelten Deutschland. Karl Dietz Verlag, Berlin 1999. ISBN 3-320-01978-3.
  • Clash. Karl Dietz Verlag, Berlin 2007. ISBN 978-3-320-02117-7.
als Herausgeber
  • Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1981.
  • Wilhelm Pieck, Aufzeichnungen zur Deutschlandpolitik 1945-1953. Akademie-Verlag, Berlin 1994. ISBN 3-05-002198-5.
Aufsätze

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Badstübner, Rolf. In: Collegium Politicum an der Universität Hamburg. Arbeitsgruppe Historiographie (Hrsg.): Geschichtswissenschaftler in Mitteldeutschland. Ferd. Dümmerls Verlag, Bonn, Hannover, Hamburg, München 1965, S. 7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]