Rolf Massin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rolf Massin (* 27. August 1939 in Teplitz[1]; † 30. März 2020 in Narbonne[2]) war ein deutscher Autor und Philosoph.[3]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolf Massin

Er studierte zunächst Philologie in Münster, London und Dijon, bevor er in Philosophie promovierte. Er betreute im Auftrag des Auswärtigen Amtes über viele Jahre afrikanische Deutschlehrer in Obervolta und Senegal. Der ehemalige Studiendirektor war für den Verein Deutsche Sprache (VDS) Regionalvorsitzender von Südfrankreich, darüber hinaus war er mehr als 20 Jahre erster Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung europäischer Städtepartnerschaften.

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes fungierte Rolf Massin als Koautor des vierbändigen Lehrwerks Ihr und Wir. Er starb im März 2020 in Frankreich.[4]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rolf Massin anno-verlag.de
  2. Traueranzeige
  3. Sprachnachrichten Nr. 86 (Ausgabe 2. Quartal 2020)
  4. Tod bekannt gegeben am 1. April 2020 midilibre.fr, abgerufen am 3. Juli 2020