Roll Cloud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Roll-Cloud-Wolke in Uruguay

Eine Roll Cloud ist eine tiefe, horizontal ausgerichtete Arcus-Wolke in Form einer Walze, die vor allem in Verbindung mit Gewittern und dabei insbesondere Böenfronten auftritt, seltener auch mit Kaltfronten.

Roll cloud ist ein in der Meteorologie international anerkannter Anglizismus und kann mit Rollwolke übersetzt werden, im deutschen Sprachraum ist für sie aber der recht unscharfe Begriff der Böenwalze üblich. Sie tragen diesen Namen deshalb, weil es für den Beobachter so erscheint, als würden sie über den Himmel rollen und sich dabei um eine horizontale Achse drehen. Sie sollten daher nicht mit den wesentlich kleineren und eher vertikal ausgerichteten Trichterwolken verwechselt werden. Zudem gehen sie meist mit starken Böen an ihrer Vorderseite bis hin zu Downbursts einher.

Roll Clouds sind recht selten und weisen im Unterschied zu den mit ihnen verwandten shelf clouds keine Verbindung zur ursprünglichen Gewitterzelle oder anderen Wolkenformationen auf.

Eine vor allem unter Segelfliegern berühmte Roll Cloud ist die Morning Glory Cloud, die regelmäßig am nordaustralischen Golf von Carpentaria beobachtet werden kann.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roll cloud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien