Rolls-Royce Cullinan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rolls-Royce
Rolls Royce Cullinan Rear End.jpg
Cullinan
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
6,7 Liter
(420 kW)
Länge: 5341 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 1835 mm
Radstand: 3295 mm
Leergewicht: 2660 kg

Der Rolls-Royce Cullinan ist das erste SUV des britischen Automobilherstellers Rolls-Royce Motor Cars.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem weltweit die Zulassungszahlen von SUV-Modellen anstiegen, verkündete Rolls-Royce im Februar 2015, einen Luxus-SUV entwickeln zu wollen. Drei Jahre später gab Rolls-Royce bekannt, dass das Fahrzeug unter dem Namen „Cullinan“ vermarktet werde.[1] Der Name geht auf den größten jemals gefundenen Cullinan-Diamanten zurück. Offiziell vorgestellt wurde das Luxus-SUV am 10. Mai 2018 in London,[2] gebaut wird es in Goodwood.

Konkurrenten des Cullinan sind unter anderem der Bentley Bentayga und der Range Rover.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technisch baut der Cullinan auf der mit der achten Phantom-Generation eingeführten Aluminium-Spaceframe-Architektur (ASF) auf.[3]

Der Cullinan ist nach dem Phantom VIII der zweite Rolls-Royce mit Allradlenkung. Bis zu einer Geschwindigkeit von unter 60 km/h ist der Lenkeinschlag der Hinterräder entgegengesetzt zu den Vorderrädern, um die Manövrierbarkeit zu verbessern. Ab 60 km/h schlagen zur Verbesserung der Stabilität des Fahrzeugs die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder ein.[4]

Das 8-Stufen-Automatikgetriebe von ZF ist wie im Phantom VIII mit einem GPS-Receiver verknüpft, der das Fahrzeug lokalisiert und die Geschwindigkeit misst, um den Gangwechsel zu optimieren. Außerdem erarbeitet die Bordelektronik in Abstimmung mit der Beschleunigung und den Kamerasystemen eine optimale Dämpfereinstellung.[5]

Um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern, lässt sich das SUV mit dem Fahrzeugschlüssel um vier Zentimeter absenken. Außerdem öffnen die Türen wie im Phantom und im Ghost gegenläufig.[3]

Um niedrigere Innenraumgeräusche zu erreichen, ist zwischen dem Fahrgastraum und dem Gepäckraum eine Glaswand eingebaut.[4]

Der Cullinan hat als erstes in Serie produziertes Rolls-Royce-Modell eine Heckklappe. Sie ist zweigeteilt und bei Bedarf lassen sich aus ihr wie im Range Rover SVAutobiography zwei „Picknick“-Einzelsitze herausklappen.[3]

Angetrieben wird das SUV vom aus dem Phantom VIII bekannten 6,75-Liter-Zwölfzylinder-Ottomotor mit 420 kW (571 PS). Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit abgeregelten 250 km/h an.[3] Die Plattform des Cullinan ist für alternative Antriebe vorbereitet.[4]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cullinan
Bauzeitraum ab Ende 2018
Motorkenndaten
Motortyp V12-Ottomotor
Motoraufladung Biturbo
Gemischbildung Direkteinspritzung
Hubraum 6749 cm³
Verdichtungsverhältnis 10,0 : 1
max. Leistung bei min−1 420 kW (571 PS) / 5000
max. Drehmoment bei min−1 850 Nm / 1600
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig ZF-8-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung, 0–100 km/h 5,2 s
Leergewicht (DIN) 2660 kg
Kraftstoffverbrauch auf 100 km
(kombiniert)
15,0 l Super Plus
CO2-Emissionen, kombiniert 341 g/km
Abgasnorm Euro 6d-TEMP

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rolls-Royce Cullinan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rolls-Royce Cullinan: Name des SUV bestätigt - Erlkönig-Tests offenbar abgeschlossen. autoextrem.de, 14. Februar 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.
  2. Rolls-Royce Cullinan Arrives In China. carnewschina.com, 10. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.
  3. a b c d Erste Fotos und Daten vom Luxus-SUV. auto-motor-und-sport.de, 10. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.
  4. a b c - Der Rolls-Royce für Everywhere. motor-talk.de, 10. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.
  5. Rolls-Royce CullinanIhr Cayenne, X5 oder Tiguan wird durch den neuen Rolls zum Aldi-SUV. focus.de, 10. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018.