Rolls-Royce Phantom Coupé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Details zur Technik. Hierzu Diskussionsseite.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Rolls-Royce
Phantom Coupé
Phantom Coupé
Phantom Coupé
Produktionszeitraum: 2008–2016
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor
6,75 Liter (338 kW)
Länge: 5609–5612 mm
Breite: 1987 mm
Höhe: 1592–1598 mm
Radstand: 3320 mm
Leergewicht: 2580 kg
Vorgängermodell Rolls-Royce Corniche Coupé

Der Rolls-Royce Phantom Coupé ist ein weitgehend handgefertigtes Oberklassefahrzeug des britischen Automobilherstellers Rolls-Royce Motor Cars. Das Coupé wurde 2008 in den Markt eingeführt und basiert auf dem Rolls-Royce Phantom.

Geschichte, Design und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fahrzeug wurde am 6. März 2008 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt[1] nachdem das Phantom Drophead Coupé bereits 2007 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Bei der Produktion wird die Plattform der Limousine benutzt, das Design orientiert sich stark an dem Konzeptfahrzeug Rolls-Royce 100 EX.

Die Türen sind wie bei den Gegenwartsmodellen von Rolls-Royce typisch hinten angeschlagen. Der V-Motor mit 338 kW (460 PS) maximaler Leistung hat 12 Zylinder, 6,75 Liter Hubraum und gibt maximal 720 Nm Drehmoment ab.[2] Das Automobil beschleunigt in 5,8 Sekunden von 0–100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Das Phantom Coupé verbraucht innerorts 20,5 l/100 km und außerorts: 9,6 l/100 km[3], was im Mittel einer CO2-Emission von 377 g pro Kilometer entspricht.[4]

Rolls-Royce bietet bei der Außenfarbe und Innenausstattung hochgradig individuelle Lösungen an, der Dachhimmel zeigt auf Wunsch nachgebildet Sterne bei Nachtfahrten.[5] Das Fahrzeug wurde in der britischen Automobilsendung Top Gear der BBC äußerst positiv beurteilt.[6] Das Phantom Coupé kostet rund 440.000 Euro.

Ende 2016 stellte Rolls-Royce die Produktion der Phantom-Familie ein. Ein Nachfolger für die Limousine kam Anfang 2018 in den Handel, Cabriolet und Coupé erhalten keine Nachfolger.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rolls-Royce Phantom Coupé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 79th International Motor Show, Palexpo-Geneva, 5th to 15th March 2009. World premieres in car industry, international car exposition. Salon-auto.ch. Abgerufen am 8. August 2009.
  2. specifications- Rolls-roycemotorcars.com.
  3. http://luxusautos.welt.de/rolls-royce/edition/ghost-6-6-v12-automatik/03129/
  4. specifications Rolls-Royce Phantom Coupe. 26. April 2012.
  5. specifications Rolls-Royce Phantom Coupe. 26. April 2012.
  6. Rolls-Royce Phantom Coupe Top Gear Review.
  7. ROLLS-ROYCE MOTOR CARS BRINGS SEVENTH GENERATION OF PHANTOM TO AN END. press.rolls-roycemotorcars.com, 23. Februar 2016, abgerufen am 2. Januar 2017.